jetzt Buchen

Aare-Route

Von Oberwald (Gletsch) bis Koblenz mit dem Velo

Die Aare-Route beginnt mitten im Hochgebirge in Meiringen. Sie radeln durch das Berner Oberland, das Schweizer Mittelland, das 3-Seen-Land und entlang dem Jurasüdfuss. Lernen Sie entlang der Aare ein Stück Schweiz kennen, das den Charme der Provinz, des Brauchtums, der unverfälschten Natur noch bis in unsere Tage bewahrt hat.

Reisedaten

 

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise / Meiringen – Interlaken

Individuelle Anreise nach Meiringen. Die Kurzetappe entlang dem ver-kehrsfreien Südufer des Brienzersees lässt genügend Zeit auch zu einem Abstecher in die Aareschlucht, einem erfrischenden Besuch der Giessbachfälle und einem Zvierihalt in Iseltwald. Der Brienzersee mit seinen je nach Witterung in allen Grüntönen schimmernden Wasserfläche ist an diesem Tag ein attraktiver Wegbegleiter. Übernachtung in Interlaken. → ca. 30 km

2. Tag: Interlaken – Thun

Den Start zur Fahrt dem Thunersee entlang kann man ruhig in die Nachmittagsstunden verlegen, denn Thun ist nur eine Halbtagesetappe entfernt. Unterwegs lässt sich das berauschende Panorama mit schneebedeckten Gipfeln, tiefblauer Wasserfläche, vom milden Klima profitierenden Rebbergen und dunkelbraun gegerbten Chalets in Musse bewundern. Übernachtung in Thun mit seinem imposanten Schloss. → ca. 28 km

3. Tag: Thun – Bern

Ab Thun treten die schneebedeckten Gipfel zurück, der Blick schweift ungehindert über die weite Ebene des Aaretals. Wohlbestellte Felder künden den Übergang vom Berner Oberland ins Schweizer Mittelland an. Gut signalisiert weist die Aare-Route dem Velofahrer den Weg mitten in die Bundesstadt Bern. Übernachtung in Bern. → ca. 30 km

4. Tag: Bern – Biel

Hinter Bern grüsst der Wohlensee – und nun beginnt ein munteres Wechselspiel zwischen Naturparadiesen und Stromgewinnung. Das Gemüseland im Grossen Moos und dann der Bielersee prägen heute die Szene. Übernachtung in Biel. → ca. 50 km

5. Tag: Biel – Solothurn

Zwischen Biel und Büren wurde der Aarelauf im Rahmen der Jurage-wässerkorrektionen begradigt – aber dann windet sich der Fluss in vielen Schlaufen durch ein fruchtbares Land der Stadt Solothurn entgegen. Zu einem besonderen Erlebnis gehören die am Himmel kreisenden Störche von Altreu. Bald schon grüssen die Türme der Kathedrale von Solothurn aus der Ferne. Solothurn – die malerischen Altstadtgässchen und Boulevard-Cafés. Übernachtung in Solothurn oder Wangen an der Aare. → ca. 34 km

6. Tag: Solothurn – Aarau/Schönenwerd

Durch die liebliche Flusslandschaft zwischen Berken, Aarwangen und Wolfwil führt der reizvolle Routenabschnitt, dann in die Fussgängerzonen der Altstadtzentren von Olten und Aarau. Heimreise oder individuelle Verlängerung. → ca. 53 km

Programmänderungen vorbehalten.

6 Tage p.P. ab CHF 810.-
Ansprechpartner Nicole Fischer +41 (0)41 418 65 73
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Highlights

  • Sie erhalten aktuelles Karten- und Routenmaterial.
  • Die Hotels sind bereits reserviert.
  • Der Gepäcktransport ist organisiert.
  • Die Miete eines Qualitätsvelos wird auf Wunsch organisiert.

Leistungen

  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport (1 Gepäckstück pro Person)
  • Routenführer „Veloland Schweiz“, Band 8 Aare-Route (1 Exemplar pro Zimmer)

Verpflegung

Frühstück

Unterkunft

Sie übernachten in einfachen, velofreundlichen Hotels.