jetzt Buchen

Kreatives Ascona

Auf den Spuren von Paul Klee, Hermann Hesse und Meret Oppenheim

Ascona hat viele Künstler angezogen... u.a. Paul Klee, Hermann Hesse und Meret Oppenheim. Monte Verita, der Künstlerort ist mit seiner Philosophie weltbekannt. Die Altstadt und Piazza sind autofrei. Seither ist das Tessiner Städtchen noch einladender.

Reisedaten

Mindestens 6, maximal 15 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise Individuelle Anreise nach Ascona. Nachmittags erstes Kennenlernen und Erfahrungen austauschen.

2. und 3. Tag: Kreative Techniken

In dieser Woche liegt der Schwerpunkt auf experimentellen, kreativen Techniken der Maleirei. Wir lassen uns von den Sujets an der Promenade, dem üppigen Hotelgarten, dem wechselnden Licht und der Wolkenstimmung der Seelandschaften inspirieren. Die hübschen Gassen und die farbige tessiner Architektur geniessen wir beim Flanieren. Und natürlich lassen wir uns selbst vom südlichen charme Asconas verzaubern.

4. Tag: Individuelle Rückreise Am Morgen malen wir nochmals. Nach dem gemeinsamen Mittagessen Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Ascona 3 Castello ****
Romantikhotel mit Flair, direkt an der Seepromenade gelegen. Gepflegte Anlage mit üppigem mediterranen Garten. Sehr gute Küche.
Kundenbewertungen
4.6
Kreatives Ascona
35 Bewertungen
Bewertung abgeben
4 Tage p.P. ab CHF 980.-
Ansprechpartner Claudia Kristensen +41 (0)41 418 65 74
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen

Highlights

  • Experimentelles Malen.
  • Romantik-Schlosshotel.
  • Piazza zum Flanieren.

Leistungen

  • Unterkunft inkl. Halbpension
  • Welcomedrink
  • Trinkgelder im Hotel
  • CHF 25 boesner Gutschein
    für den Materialeinkauf
  • baumeler-Kursleitung/Reiseleitung
  • Reisedokumentation

Kursleiterin

Sonja Schmid

MALTECHNIKEN:

Wir arbeiten mit Acrylfarben auf Karton und/oder Leinwand mit Pinseln, Spachteln, Hände, sowie anderen Werkzeugen, um verschiedene Maltechniken kennen zu lernen und dabei eigene Ausdrucksmöglickeiten zu entdecken. Zusatzmaterial wie Ölpastelkreiden, Kohle, Sand, Marmormehl, diverse Papiere etc. kommen zum Einsatz. Die Bildthemen sind vorwiegend abstrakter Natur, wir gehen in einen Dialog mit dem entstehenden Bild und malen vorwiegend assoziativ. Diese Maltage sind geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene, die gerne experimentieren.