jetzt Buchen

Auf den Spuren Luthers

Elektrovelo-Reise zum 500 Jahre Jubiläum der Reformation

An einem stürmischen 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg. Seine Hammerschläge waren ein Donnerschlag für die katholische Kirche und der Auftakt einer der umfassendsten kirchlichen Erneuerung.Erleben Sie auf dieser abwechslungsreichen und nur im 2017 buchbaren Veloreise Luthers Leben und Wirken in der historischen Mitte Deutschland zwischen der schönen Sachsenmetropole Leipzig und der Kulturstadt Weimar. Geografisch spannt sich der Bogen von den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Sachsen bis nach Thüringen. Wir machen einen Halt in einem fürstlichen Garten, kosten feine Weine aus dem nördlichsten Weinan-baugebiet Deutschland «Saale – Unstrut» und erfahren mehr von den historischen Hintergründen einer wechselvollen Geschichte und seinen Auswirkungen, die auch über die Grenzen deutlich spürbar waren.

Reisedaten

Mindestens 10, maximal 18 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Leipzig/Halle – Eisleben – Dessau

Am Morgen Direktflug nach Leipzig/Halle. Bustransfer nach Eisleben. Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren und starb am 18. Februar 1546 im gleichen Ort. Zu Ehren des grössten Sohnes der Stadt führt Eisleben seit 1946 den Beinamen Lutherstadt. Die Altstadt wurde sorgfältig restauriert. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Dessau. Im Zeitraffer werden wir aus dem Zeitalter des Mittelalters in die Neuzeit der modernen Ar-chitektur katapultiert: Das heute legendäre Bauhaus wurde 1925 nach Entwürfen von Walter Gropius errichtet.

2. Tag: Gartenreich Dessau - Wörlitz bis Lutherstadt Wittenberg

Die aus der Schweiz mitgebrachten E-Bikes probieren wir aus und fahren in den «Garten Eden». Erschaffen wurde der Wörlitzer Park im 18. Jahrhundert im Auftrag von Fürst Franz von Anhalt - Dessau. Lassen Sie sich überraschen und inspirieren von den vielen Brücken, Inseln und Bäumen. Das «Dessau-Wörlitzer Gartenreich» gehört zum Welterbe der UNESCO. Am Nachmittag radeln wir durch die weite Elblandschaft bis zur Lutherstadt Wittenberg, wo wir zweimal übernachten. → ca. 50 km

3. Tag: Lutherstadt Wittenberg

In Wittenberg hat Luther Weltgeschichte geschrieben. Die Stadt präsentiert sich wie ein einzigartiges Freilichtmuseum mit Schlosskirche, weltberühmter Kirchentür, Lutherhaus. Wir erkunden die Stadt zu Fuss. Je nach kulturellem Angebot lassen wir den Tag musikalisch oder theatralisch ausklingen. → Velofreier Tag

4. Tag: Torgau

Der mäandrierende Flusslauf der Elbe bestimmt heute Rhythmus und Takt. In Torgau dominiert das markante Schloss Hartenfels. Es vereint viele berühmte Namen der Geschichte: Martin Luther, Lucas Cranach, Heinrich Schütz, Zar Peter I. und Napoleon. Sie alle prägen die Geschichte in Torgau als bedeutendes kurfürstliches Schloss, Festungsensemble und Meilenstein der Kirchen- und Ar-chitekturgeschichte. Überliefert ist der Spruch: «Wittenberg ist die Mutter, Torgau die Amme der Reformation». → ca. 60 km

5. Tag: Leipzig

Schnittstelle: wir tauschen die Räder gegen die Bahn und fahren nach Leipzig. Die Landeshauptstadt von Sachsen überrascht mit ihrer lebhaften Altstadt. Leipzig war bereits seit dem Mittelalter Zentrum der Wirtschaft und des Handels, was die Tradition als bedeutender Messestandort in Mitteleuropa belegt. Berühmt wurde die Nikolaikirche nicht nur durch die Montagsdemonstrationen, die bedeutender Bestandteil der Friedlichen Revolution in der DDR im Herbst 1989 waren. Bereits 1539 fand hier der erste offizielle evangelische Gottesdienst statt. → Velofreier Tag

6. Tag: Naumburg

Der Leipziger Hauptbahnhof ist Dreh- und Angelpunkt im Leipziger Verkehrsnetz. Wir fahren mit der S-Bahn westwärts bis Bad Dür-renberg und satteln um auf unsere bereitgestellten Räder. Bevor wir losfahren, statten wir dem Gradierwerk einen Besuch ab. Das mit über 600 m längste zusammenhängende Gradierwerk Europas zeugt von der langen Salz-Tradition der Kurstadt. Wir folgen den Beschilderungen des Saale Radweges bis Weissenfels und weiter bis nach Naumburg. Die fast 1000-jährige Stadt liegt im Zentrum der mitteldeutschen Burgen- und Weinregion «Saale-Unstrut», dem sanften Süden Sachsen-Anhalts. Landschaft, Kultur und Geschichte fügen sich hier zu einem einzigartigen Erscheinungsbild zusammen. Das milde Klima und die Muschelkalk - Böden begünstigen den Weinanbau. Der Naumburger Dom zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern des Hochmittelalters. Martin Luther hielt erstmals 1521 auf seinem Triumphzug zum Wormser Reichstag in Naumburg. → ca. 35 km

7. Tag: Erfurt

Schnell lassen wir Naumburg hinter uns. Die Saale ist der tonan-gebende Fluss bis Bad Sulza, wo sich neben dem Gradierwerk, dem Kurpark auch die Toskana Thermen befinden. Statt im Solewasser zu entspannen, fahren wir nun der Ilm entlang und fahren durchs Bundesland Thüringen. Auf der längsten Etappe statten wir Weimar einen Kurzbesuch ab, bevor wir uns in Erfurt von unseren Rädern verabschieden. → ca. 75 km

8. Tag: Erfurt

Die Landeshauptstadt von Thüringen, Erfurt, ist ein idealer Aus-gangspunkt für unsere velofreien Ausflüge. Erfurts Vergangenheit war schon immer eng mit der Kirche verknüpft. Der mittelalterliche Stadtkern, das Ensemble des Mariendoms sowie die zahlreichen Kirchen brachten Erfurt den Beinamen «thüringisches Rom» ein. Ein Schmuckstück ist die Krämerbrücke: sie ist die längste durchgehend bewohnte und bebaute Brücke in ganz Europa. Martin Luther studierte hier und wurde Mönch Augustin. → Velofreier Tag

9. Tag: Weimar

Eine kurze Bahnfahrt bringt uns nach Weimar. Goethe und Schiller, Herder und Wieland, Friedrich Nietzsche, Lucas Cranach d. Ä., Walter Gropius, Franz Liszt – in kaum einer anderen Kleinstadt lebte so viel Geistes - und Kulturprominenz wie in Weimar. Ihren Ruf als «Musenhof» und deutsche Geistesmetropole verdankt die Stadt Herzogin Anna Amalia und ihrem Sohn Carl August, die Ende des 18. Jahrhunderts namhafte Schriftsteller und Künstler in ihre Residenz beriefen. Wir atmen den Geist der Weimarer Klassik ein und tauchen in eine andere Welt ein. → Velofreier Tag

10. Tag: Eisenach

Mit der Bahn fahren wir westwärts nach Eisenach. Es liegt am Nordrand des Thüringer Waldes. Bekannt ist Eisenach durch die Wartburg oberhalb der Stadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und im Mittelalter Sitz der Landgrafen von Thüringen war. Während des Kirchenbanns war die Wartburg Luthers Rückzugsort, wo er im Herbst 1521 das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche übersetzte und somit den Grundstein der deutschen Schriftsprache legte. In der Altstadt erstrahlt das Lutherhaus: es ist eines der schönsten Fachwerkhäuser Thüringens. Einen Abstecher ins grösste Musikmuseum von Deutschland, ins Bachhaus rundet den kulturellen Ausflug ab. → Velofreier Tag

11. Tag: Erfurt – Leipzig/Halle – Zürich

Morgens Bustransfer zum Flughafen von Leipzig/Halle. Vormittags direkter Rückflug in die Schweiz.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Dessau 1 Radisson Blu Fürst Leopold ****
Wittenberg 2 Pension Am Schwanenteich ***
Torgau 1 Torgauer Brauhof ***
Leipzig 1 Motel One ***
Naumburg 1 Hotel Stadt Aachen ***
Erfurt 4 Mercure Altstadt Erfurt ****
Manon Wild Reiseleiterin
Kundenbewertungen
0
Auf den Spuren Luthers
0 Bewertungen
Bewertung abgeben
11 Tage p.P. ab CHF 3180.-
Ansprechpartner Nicole Fischer +41 (0)41 418 65 73
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Kultur
Nur im 2017 buchbar!

Anforderungsprofil

Einfache Touren mit durchschnittlich 51 km (mind. 35 km, max. 75 km). Die Strecken sind mehrheitlich flach, auf ruhigen Landstrassen, wenig Naturstrassen und ab und zu auf Velowegen.

Highlights

  • Auf den Spuren Luthers in Eisenleben, Wittenberg und Torgau.
  • Bauhaus in Dessau und Weimar: die Wegbereiter der modernen Architektur.
  • Weimar: die Wiege der deutschen Klassik.
  • UNESCO Welterbe: Gartenreich Dessau - Wörlitz.

Leistungen

  • Flug Zürich - Leipzig/Halle und zurück
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft in 3- bis 4-Sterne Hotels
  • Halbpension und Welcomedrink
  • Lutherschmaus - Tafeln wie zu Luthers Zeiten
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Getränke und Snacks auf den Touren
  • baumeler-Chauffeur mit Begleitfahrzeug und Mitfahrgelegenheit

    für 2 Personen

  • Reisegepäckbeförderung
  • Gruppentransfers gemäss Programm
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Thüringen Card für 3 Tage
  • Elektrovelo mit Gepäcktasche und Trinkflasche
  • baumeler-Reiseleitung
  • Ausführliche Reisedokumentation

Reiseleitung

Manon Wild