jetzt Buchen

Wanderreise Costa Vicentina

Wandern entlang der spektakulären Südwestküste Portugals, der wilden Costa Vicentina.

Wellen umtosen die Felsen und der Geruch von Salz steigt uns in die Nase. Wir wandern in einer wenig bekannten Region, das Meer immer in Reichweite. Immer wieder kreuzen wir die Rota Vicentina. Der wohl spektakulärste Wanderweg Portugals umschliesst ein Wanderwegnetz von mehreren Hundert Kilometern im gleichnamigen Naturpark. Traumhafte Ausblicke über den wild wogenden Atlantik wecken Sehnsucht nach Ferne und Weite. Die herzliche Gastfreundschaft erleben wir hautnah in den liebevoll geführten Familienbetrieben unserer besonderen Unterkünfte.

Reisedaten

Mindestens 12, maximal 23 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Lissabon – Milfontes

Linienflug nach Lissabon und Bustransfer an die Südwestküste nach Milfontes.

2. Tag: Einzigartige Felsformationen

Wir sind beeindruckt von der Schönheit der wilden Küste am Cabo Sardão. Hier finden wir den einzigartigen roten Dünensand zwischen Felsformationen. → Wz 3 Std.

3. Tag: Ebbe und Flut

Wir wandern mit Blick zur Insel Pessegueiro, je nach Gezeiten am Strand oder durchs Hinterland. Besuch des schön gelegenen Dorfes Milfontes, wo uns grillierter Fisch zum Sonnenuntergang erwartet. → Wz 2 Std.

4. Tag Der Duft des Meeres

Entlang einsamer Strände erreichen wir das verschlafene Badeörtchen Almograve. Im Dorf Zambujeira do Mar geniessen wir die zauberhafte Atmosphäre. → Wz 3 Std.

5. Tag: Ländliches Hinterland

Heute erkunden wir das leicht hügelige Hinterland mit dem Stausee Santa Clara im Blick. Dann beziehen wir unsere liebevoll restaurierten Häuschen im bezaubernden Hoteldorf. → Wz 1½ Std.

6. Tag: Auf der Rota Vicentina

Besuch im arabisch geprägten Aljezur mit seiner Burg und dem bunten Markt. Wir wandern auf einsamen Pfaden im Naturpark bis zum Meer. → Wz 2½ - 3 Std.

7. Tag: Am Ende Europas

Ein letztes Mal ist das Rauschen des Meeres unser Wegbegleiter. Ein Besuch am südwestlichsten Punkt Europas bleibt sicher unvergessen. → Wz 2 - 3 Std.

8. Tag: Pedralva – Lissabon – Zürich

Bustransfer nach Lissabon und Rückflug oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Milfontes 4 Rural Moita Mar ***
Kleiner Landsitz in Familienbetrieb an herrlich ruhiger Lage inmitten des Naturparks.
Pedralva 3 Aldeia da Pedralva ***
Eine ganz spezielle Unterkunft - werden Sie für 3 Nächte zum Hausbesitzer! Das portugiesische Dorf wurde liebevoll zum Hoteldorf umgestaltet. Es wird familiär geführt mit toller, traditioneller Küche.
Annina Stammbach Reiseleiterin
Verena Lobenwein Reiseleiterin
Kundenbewertungen
4.6
Wanderreise Costa Vicentina
65 Bewertungen
Bewertung abgeben
8 Tage p.P. ab CHF 1790.-
Ansprechpartner Brigitte Knauer +41 (0)41 418 65 16
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur
Übernachten an einzigartigen Orten!

Anforderungsprofil

Wanderungen leicht bis mittel, 1½ bis 3 Std., teils steinig mit wenigen Auf- und Abstiegen, teils sehr sandige Wege und Strandwanderungen.

Info

Highlights

  • Ungezähmte Natur: wilde Küste, weite Strände, tosender Atlantik.
  • Farbige Vogel- und reiche Pflanzenwelt am Rio Mira.
  • Besuch am südwestlichsten Punkt Europas, dem Cabo Sao Vicente.
  • Herrliche Küsten- und Strandwanderungen, weitab der Touristenrouten.
  • Zu Fuss unterwegs auf dem spektakulären Wanderweg Rota Vicentina.
  • Gastfreundschaft die auch durch den Magen geht.

Leistungen

  • Linienflug Zürich-Lissabon und zurück
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft in 3-Sterne Hotels
  • Halbpension inkl. Getränke
  • Willkommens- und Abschiedsgetränk
  • Trinkgelder in Hotels und Restaurants
  • Wanderungen, Begleitbus
  • Eintritte und Besichtigungen
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Ausführliche Reisedokumentation/Reiseführer

Reiseleitung

Annina Stammbach I Verena Lobenwein


Blog-Artikel die Sie interessieren könnten

Abenteuer Algarve – auf der Suche nach etwas Sonne

Eine windige Reise nach Portugal steht auf dem Programm. Genauer gesagt in die Algarven.

Tatort:...

Sarah Leuenberger | 15.12.2016
Kommentare | 986 mal gelesen