Noch keine Bewertung

Die Velofahrt von Danzig über die Nehrung des Frischen Haff nach Masuren ist eine aussergewöhnliche Reise. Während dieser Reise lernen Sie die entspannende Landschaft Nordost Polens kennen und haben die Gelegenheit die dort lebenden Menschen kennen zu lernen. Ihr Abenteuer beginnt in Danzig und von hier geht es per Velo nach Sopot und Gdynia. In den nächsten Tagen geht es die Danziger Bucht entlang weiter nach Osten fast bis zur russischen Grenze, bevor Sie das Velo gegen ein Schiff wechseln, mit dem Sie über das Frische Haff fahren oder auch den Oberländischen Kanal erkunden. Geschichtsträchtige Ort wie

Frombork/ Frauenburg, in der der weltberühmte Astronom Nikolaus Kopernikus tätig war und das mächtige Schloss in Lidzbark Warminski/ Heilsberg runden die Reise ab, bevor es nach Masuren geht. Das ist eine Landschaft wie aus Wasser und Wolken geschaffen, wo der Himmel und die Seen ineinander zu fliessen scheinen und eine malerische Idylle bilden. Lassen Sie sich von der köstlichen polnischen Küche verwöhnen, voller Geschmack und Gerüchen, die aus den vielfältigen kulinarischen Traditionen entstanden ist. Lassen Sie sich auf dieser Veloreise verzaubern!

Webcode: 892

9 Tage ab CHF 990.-

Ihre Reisedaten

27.05.2023

04.06.2023

ab CHF 990

Reise buchen

17.06.2023

25.06.2023

ab CHF 990

Reise buchen

08.07.2023

16.07.2023

ab CHF 990

Reise buchen

19.08.2023

27.08.2023

ab CHF 990

Reise buchen

02.09.2023

10.09.2023

ab CHF 990

Reise buchen

16.09.2023

24.09.2023

ab CHF 990

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Mindestens 4 Teilnehmer/innen

9 Tage / 8 Nächte ab Danzig/bis Warschau

Übernachtungsorte: Danzig (2 Nächte), Frombork/Frauenburg/Kadyny/Cadinen, Lidzbark Warmiński/ Heilsberg, Bartoszyce/ Bartenstein, Gizycko/ Lötzen, Mrągowo/Umgebung, Jędrychowo/Heinrichshöfen

Anreise 27.05./17.06./08.07./19.08./02.09./16.09.2023

Offerte anfragen
  • Masurische Seenplatte, die grüne Lunge Polens.
  • Von der Geschichte geprägte Stadt Warschau.
  • Gastfreundschaft der Einheimischen.
  • Köstliches polnisches Essen.

Leicht bis mittel, mind. 30 km, max. 60 km. Vorwiegend flache Strecken.

Info

1. Tag: Individuelle Anreise nach Danzig

Individuelle Anreise nach Danzig und Übernachtung.

2. Tag: Danzig - Sopot/ Zoppot - Gdynia

Nach dem Frühstück Infogespräch und Veloausgabe am Starthotel. Danach Start der ersten Velotour durch Dreistadt. Unterwegs sehen Sie den wunderschönen Strand in Danzig Brösen/ Brzeżno. Danach geht es weiter zu der bekannten Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot. Hier können Sie eine fakultative Kaffeepause machen bevor es weitergeht nach Gdynia, wo Sie die Seebrücke in Gdynia Orłowo sehen und werfen einen Blick auf die Orloff Klippen und Hafen. Anschliessend Rückfahrt mit dem Velo bzw. Bustransfer von Gdynia zurück zum Hotel in Danzig.

Fakultativ: Stadtbesichtigung und/oder Abendessen in Danzig.

→ ca. 30 km

3. Tag: Danzig - Frisches Haff - Frombork/ Frauenburg

Nach dem Frühstück kurzer Bustransfer zum Frischen Haff. Die heutige Velotour führt Sie über einen der schönsten Velowege entlang der polnischen Küste auf der Nehrung des Frischen Haff. Die Tour beginnt im Städtchen Stegna. Auf der einen Seite schöne Wälder und Stille auf der anderen Seite über viele Kilometer wunderschöne Ausblicke auf die Ostsee. Es geht in Richtung Russischer Grenze und die Ostsee ist in greifbarer Nähe. In der Nähe von Krynica Morska können Sie den s.g. Camel Buckel, mit seinen 49,5m die höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff besteigen. Fakultativer Mittagsstopp, danach fahren Sie mit dem Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Vom Schiff fahren Sie weiter mit dem Velo in das malerische Dorf Kadinnen/ Kadyny, einstige Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II.

→ ca. 45 km

4. Tag: Frombork/ Frauenburg – Oberländischer Kanal mit dem Velo und mit dem Schiff – Lidzbark Warmiński/ Heilsberg

Fakultativ: Nach dem Frühstück Besichtigung in Frauenburg, wo der berühmte Astronom Nicolaus Copernicus lebte und arbeitete. Danach kurzer Bustransfer Richtung Elbląg/Elbing. Die heutige Velotour führt Sie durch die Landschaft des Oberländischen Kanals. Velotour auf schönen Strecken mit Blick auf den Kanal. Am Nachmittag dann eine Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal - eine gute Gelegenheit das in der Welt einzige funktionierende Rampensystem zu erleben, das die Schiffe auf dem Lande nach oben oder nach unten (abhängig von der Fahrtrichtung) bringt. Mit dem Schiff "fahren" Sie auf dem Lande. Anschliessend Bustransfer von Buczyniec nach Lidzbark Warmiński.

→ ca. 40 km

5. Tag: Lidzbark Warmiński/ Heilsberg – Ostpreussen – Bartoszyce/ Bartenstein

Nach dem Frühstück fakultative Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński/Heilsberg. Die heutige Route führt durch die malerische Landschaft Ermlands zwischen dem Frischen Haff und Masuren. Unterwegs können Sie das Marien Sanktuarium in Stoczek Klasztorny besichtigen. Am Nachmittag radeln Sie weiter zum Palast Gallingen, wo man eine fakultative Kaffee- und Kuchenpause einlegen kann. Fakultativ: Besichtigung des restaurierten Palasts und Pferdegestüts, bevor Sie die Velotour weiter fortsetzen in Richtung Bartoszyce/Bartenstein. Abendessen mit lokalen Spezialitäten, danach fakultativ ein Lagerfeuer.

→ ca. 55 km

6. Tag: Bartoszyce/ Bartenstein – Masuren – Giżycko/Lötzen

Der heutige Tag führt nach Masuren ins Land der Tausend Seen. Nach dem Frühstück kurzer Bustransfer nach Sępopol. Hier steigen Sie aufs Velo und radeln nach Drogosze/Dönhoffstädt - die ehemals grösste Residenz in Ostpreussen. Das Schloss war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Aussenbesichtigung der Parkanlage und des leerstehenden Schlosses. Am Nachmittag fakultativ Treffen mit einem Imker in der Umgebung von Srokowo. Sie setzen Ihre Velotour weiter fort in Richtung Węgorzewo. Unterwegs können Sie die Schleusen am Masurischen Kanal besichtigen. Von hier geht es per Bustransfer zum Hotel in Giżycko/Lötzen bzw. Umgebung

→ ca. 55 km

7. Tag: Giżycko/Lötzen – Grosse Masurische Seen – Mikołajki/Nikolaiken – Mrągowo/Sensburg

Die heutige Velotour führt Sie durch die schönsten Ecken Masurens. Sie unternehmen eine entspannte Velotour durch die schöne Seenlandschaft und radeln zuerst am Niegocin See entlang, danach geniessen Sie die schönen Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause geht es zum grössten See Polens zum Spirdingsee. Sie beenden die heutige Velotour in Mikołajki. Von hier geht es per Bus für 2 Übernachtungen zu Ihrem Hotel in Mrągowo/ Umgebung. → ca. 60 km

8. Tag: Mrągowo/Sensburg – Ostpreussen

Dieser Tag sollte eigentlich "Zurück in die Vergangenheit" heissen. Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die uns ins 19. Jahrhundert zurückbringen. Sie fahren durch eine ruhige und einsame Gegend und erleben Natur pur. Unterwegs können Sie eine Pause machen in Sorkwity/Sorquitten mit der evangelischen Gemeinde –und die kleine Kirche aus dem 17. Jhd besichtigen. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo/Heinrichshöfen. → ca. 45 km

9. Tag: Individuelle Rückreise

Frϋher Bustransfer nach Warschau/Warszawa. Ankunft in Warschau gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

 

Programmänderungen vorbehalten!

  • 8 Übernachtungen in 3-Sterne und landestypischen Hotels
  • Frühstück, 3. - 8. Tag Halbpension
  • Gepäcktransport
  • Bustransfers gemäss Programm
  • Begleitbus ab 2. Tag bis 8. Tag, inkl. Busfahrt von den Masuren nach Warschau am 9. Tag
  • Schifffahrt Frisches Haff von Krynica nach Tolkmicko
  • Schifffahrt Oberländischer Kanal
  • Infogespräch
  • Routen- und Kartenmaterial
  • Service-Hotline

Nicht inbegriffene Leistungen

  • An-/Rückreise nach Danzig / ab Warschau
  • Mietvelo und Helm (bitte nehmen Sie Ihren eigenen Velohelm mit)
  • Fakultative Ausflüge und Besichtigungen/Eintritte
  • Nicht eingeschlossene Mahlzeiten (Nachtessen in Danzig sowie alle Mittagessen)
  • Eventuell anfallende Kurtaxen sind vor Ort in den Hotels zu entrichten
  • myclimate freiwilliger Klimaschutz-Beitrag
  • Buchungsgebühr
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise)
  • Oblig. Annullierungskosten- und Extrarückreiseversicherung ALL RISK

An-/Rückreise

Hinreise: Die Swiss und andere Fluggesellschaften fliegen mehrmals wöchentlich von Zürich nach Danzig.

Rückreise: Es gibt tägliche Direktflüge ab Warschau nach Zürich mit Swiss oder anderen Fluggesellschaften.

Da der Flugpreis bei Annullierung nicht rückerstattet wird, empfehlen wir den Flug erst zu buchen, wenn die Veloreise bestätigt ist. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte zu.

Velo

Im Arrangement ist die Velomiete nicht inbegriffen. Wir empfehlen Ihnen, ein 7-Gang-Tourenvelo mit Rücktrittbremse oder ein 21-Gang mit Freilauf unseres Partners zu mieten. Jedes Velo ist mit einer Gepäckträgertasche ausgestattet. Falls Sie eine Lenkertasche wünschen, können wir gerne eine für Sie reservieren. Bitte geben Sie uns das mit der Buchung bekannt.

Gegen Zuschlag kann auch ein 8-Gang-Elektrovelo der Marke Giant gemietet werden (auf Anfrage).

Falls Sie es vorziehen, Ihr eigenes Velo mitzubringen, beachten Sie bitte folgendes:

Sie sind für den Transport selbst verantwortlich.

Sie sind selbst für Ersatzteile zu Ihrem Modell verantwortlich.

Nur einwandfrei gewartete Velos mitnehmen.

Zusatznächte

Sie können Ihren Aufenthalt am Anfang oder am Schluss der Reise in Danzig oder Warschau verlängern. Wir nehmen die entsprechende Reservation gerne für Sie vor. Bitte teilen Sie uns bei der Buchung Ihre Verlängerungswünsche mit.

Zusatznacht inkl. Frühstück pro Person in Danzig:

Doppelzimmer: 75 CHF

Einzelzimmer: 105 CHF

Zusatznacht inkl. Frühstück pro Person in Warschau:

Doppelzimmer: 70 CHF

Einzelzimmer: 100 CHF

Detailprogramm bestellen:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Offerte anfragen:

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Velo
Sort by