Neu

Noch keine Bewertung

Die Marken sind eine wunderschöne, vielseitige und dennoch recht unbe-kannte Region in Mittelitalien. Es locken breite Täler umrahmt von sanften Hügeln, auf denen mittelalterliche Dörfer thronen und eine interessante Sky-line in den weiten Horizont zeichnen. In der Ferne, auf einer Seite die Gipfel der Sibyllinischen Alpen mit seinen bizarren Schluchten und der berühmten Grotte Frassasi. Auf der anderen Seite das adriatische Meer mit den kilome-terlangen Sandstränden.

Webcode: 190

8 Tage ab CHF 2180.-

Ihre Reisedaten

30.04.2023

07.05.2023

ab CHF 2180

Reise buchen

10.09.2023

17.09.2023

ab CHF 2420

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Mindestens 10, maximal 22 Teilnehmer/innen.

Programm als PDF
  • Cingoli, der Balkon der Marken.
  • Küstenwanderungen im Parco del Conero.
  • Besuch einer der berühmtesten Tropfsteinhöhlen Europas.
  • Gradara, das Schloss der Liebe.
Reiseverlauf

1. Tag: Zürich – Ancona

Bahnfahrt 1. Klasse nach Ancona. Anschliessend Busfahrt zu unserem Hotel in Sirolo. Ankunft gegen Abend.

2. Tag: Sirolo – Strand und Küste

Heute lernen wir unseren Hotelstandort als Sommerurlaubsort kennen: wir steigen zu einem seiner beiden, von Kalkfelsen umrahmten Strände ab und anschliessend durch einen Steineichenwald wieder hinauf. Nach einem kurzen Bustransfer geniessen wir spannende Ausblicke auf unserer Küstenwanderung. Wenn dann unser Magen knurrt, kehren wir ein und lassen uns mit lokalen Köstlichkeiten verwöhnen.→ Wz 3 Std.

3. Tag: Bergwelt und die Grotten von Frasassi

Die Fahrt nach Arcevia führt uns die Vielfältigkeit der Region Marken vor Augen. Wir wandern auf dem Monte Croce durch Eichenwälder und staunen immer wieder über die großartigen Ausblicke auf das Naturschutzgebiet der „Gola della Rossa e di Frassasi“. Nach der Wanderung lassen wir uns im mittelalterlichen Städtchen Arcevia, welches auf 540m Höhe thront, mit lokalen Köstlichkeiten verwöhnen. Anschliessend tauchen wir in die Unterwelt ein: wir besuchen die weltberühmten Höhlen von Frasassi.→ Wz 3 Std.

4. Tag: Meeresrauschen und mittelalterliche Schlossatmosphäre

Wir fahren Richtung Norden in den abwechslungsreichen Parco del Bartolo, welcher hoch über der Adria liegt. Unser Wanderweg führt uns durch Wiesen und Olivenhaine mit Ausblicken auf die Türme des Schlosses Gradara. Weiter gehts durch lichte Wälder der Macchia, unsere ständigen Begleiter sind nun Ausblicke auf die Küste und das türkisblaue Meer mit seinen weiten Horizonten. Bevor es zurück geht, schlendern wir durch das Dörfchen Gradara und bewundern die eindrückliche Verteidigungs-Baukunst des Schlosses der Liebe, ausgeschmückt mit herrlichen Gemälden, Fresken und Möbeln.

→ Wz 2 ½ Std.

5. Tag: Italienischer Wochenmarkt, Waldstille und Pilgerstätte

Heute findet in Osimo, diesem bezaubernden, mittelalterlichen Festungsstädtchen der Wochenmarkt statt. Wir mischen uns unter die lokale Bevölkerung und finden vielleicht ein Schnäppchen! Anschliessend wandern wir durch den Naturpark der „Selva di Castelfidardo“, ein seit Jahrhunderten sich selbst überlassener Waldstrich umgeben von Olivenhainen. Von weitem schon sieht man die Basilika des Wallfahrtsortes von Loreto, welches wir am Nachmittag besichtigen werden. Die berühmte „Santa Casa“ von Loreto ist eines der meistbesuchten Pilgerziele Europas.

→ Wz 3 ½ Std.

6. Tag: Lago di Cingoli

Die Farben dieses Sees, in denen sich die umliegenden Hügel spiegeln, sind unvergesslich. Unsere Wanderung führt uns um einen der verschiedenen Seitenarme dieses Stausees. Wir wandern durch Wälder und über Wiesen, vorbei an Rebhängen und Feldern. Für unser körperliches Wohl sorgt anschliessend eine Trattoria, direkt über dem See gelegen. Den Verdauungsspaziergang unternehmen wir in Cingoli und tauchen in eine Atmosphäre der Vergangenheit ein. Cingoli wird auch der Balkon der Marken genannt, denn von hier aus hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die abwechslungsreiche Landschaft der Marken.→ Wz 3 Std.

7. Tag: Monte Conero – unser Hausberg

Zum Abschluss unserer Wanderwoche tauchen wir nochmals in die bezaubernde Landschaft des Monte Conero ein. Unweit von Sirolo beginnt unsere Wanderung auf den bewaldeten Bergrücken. Im Kloster von San Pietro machen wir wie die damaligen Pilger eine Pause, um dann weiter durch Wälder zu wandern. Immer wieder werden wir mit Aussichten auf die einmaligen Formationen der Kalkfelsen und auf die Weite der Riviera del Conero belohnt. Der freie Nachmittag steht dann ganz im Zeichen von „dolce far niente“. → Wz 2 ½ Std.

8. Tag: Ancona – Zürich

Rückfahrt mit Bahn in die Schweiz oder individuelle Verlängerung.

 

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Sirolo 7 Hotel Sirolo****
  • Bahnfahrt 1. Klasse Zürich – Innsbruck retour, Basis Halbtax-Abonnement
  • Ab Innsbruck Gästekarte gesamtes Wipptal
  • Reservierte Sitzplätze im Zug ab/bis Zürich
  • Unterkunft inklusive Halbpension
  • Willkommens- und Abschiedsgetränk
  • Halbpension während der Wanderwoche
  • Gourmetschmaus auf Helga`s Alm
  • Weindegustation
  • Genusspicknick
  • Führung durch die Ausstellung zum Brennerbasistunnel
  • Inklusive Gruppentransfers
  • Wanderungen, Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Trinkgelder im Hotel/in Restaurants
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Ausführliche Reisedokumentation/Reiseführer

Karin Meier

Reiseleiterin

Abfahrt: 30.04.2023

Barbara Frey

Reiseleiterin

Abfahrt: 10.09.2023

Detailprogramm bestellen:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Offerte anfragen:

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Wandern Wandern & Kultur
Sort by