jetzt Buchen

Wanderreise Nordgriechenland

Epiros – tiefe Schluchten – einsame Buchten

Wer in Epiros seinen Urlaub verbringt, findet noch ein urchiges Griechenland vor mit seiner Kultur, Kulinarik und vor allem der unberührten Natur. Neben der wildromantischen Landschaft der Zagori-Dörfer, geniessen wir die griechische Sonne an der malerischen Küste des Ionischen Meeres.

Reisedaten

Mindestens 12, maximal 23 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise Korfu – Igoumenitsa – Monodendri

Direktflug von Zürich nach Korfu, Transfer zum Hafen und Fährenfahrt zum Festland nach Igoumenitsa. Bustranfer in eines der schönsten Zagori-Dörfern: Monodendri. Möglichkeit eines Abendspaziergangs zum Kloster Ag. Paraskevi.

2. Tag: Die Bogenbrücken der Zagorachoria (Kipoi – Tsepelovo)

Unsere erste Wanderung führt uns zu und über die ältesten und schönsten Bogenbrücken der Zagori-Dörfer – allesamt in der ottomanischen Epoche erbaut. Auf alten Verbindungswegen erreichen wir das Bergdorf Tsepelovo und geniessen unter den Platanen des Dorfplatzes einen typisch griechischen Apero. → Wz ca. 4 Std.

3. Tag: Die Treppen von Vradeto (Kapetsovo – Vradeto)

Perfekt im Einklang mit der Landschaft, elegant und meisterhaft gebaut, war diese beeindruckende Steintreppe einst die einzige Verbindung zwischen den Orten Vradeto und Kapesovo. Auf einer Stufe nach der anderen bewundern Sie die beeindruckende Fertigkeit und Geduld, welche die Handwerker damals aufgebracht haben müssen. Auf einem Ausblickspunkt erhaschen wir einen atemberaubenden Blick in die Vikos-Schlucht. → Wz ca. 2 Std.

4. Tag: Die Vikos-Schlucht (Monodendri – Vikos)

Ein gewaltiges Naturwunder der Superlative erwartet uns heute bei der Durchwanderung der – laut Guiness-Buch der Rekorde – tiefsten Schlucht der Welt. Mit einer Tiefe von bis zu 1200 m zählt sie mit ihrer faszinierenden Vegetation und Schönheit zu einem der spektakulärsten Naturschätze Europas. Von den Quellen des Flusses Voidomatis, einem der kältesten und klarsten Flüsse Europas, fogfolgen wir dem kristallklaren Wasser des Flusses, bevor wir steil hinauf zum Bergdorf Vikos wandern. In vielerlei Hinsicht die Königsetappe unserer Wanderferien. → Wz ca. 7 Std.

5. Tag: Im Herzen der Zagori-Dörfer (Papigo – Parga)

Nach der anstrengenden Wanderung des Vortages machen wir uns auf eine gemütliche Rundwanderung zwischen den beiden Dörfern Papigo und Klein-Papigo. Wer mag, wagt unterwegs den Sprung in die eiskalten Wasserbecken des Rogovo-Flusses. Anschliessend weihen uns einheimische Frauen in die Herstellung der „Pita“ ein, eine Spezialität aus der Region. Natürlich verkosten wir die Leckerreien gleich vor Ort und es bietet sich die Gelegenheit, um mehr über das Leben in den Zagori-Dörfern zu erfahren. Anschliessend bringt und der Bus bequem in zwei Stunden zum Küstenstädtchen Parga. → Wz ca. 1 Std.

6. Tag: Idylische Küste (Parga – Lichnos-Strand)

Am Ende des Strandes Valtos beginnt unsere Wanderung, die zunächst entlang des Strandes bis hinauf zur alten venezianischen Burg, dem Wahrzeichen von Parga führt. Entlang der malerischen Hafenpromenade durchqueren wir den Ort und steigen auf die Kapelle Agia Eleni. Von hier aus bewundern wir unseren Standort Parga in all seiner Schönheit aus der Vogelperspektive und sehen die majestätisch aufragenden, grün bedeckten Berge von Epirus im Ionischen Meer versinken. Durch dichte Olivenhaine führt unser Weg weiter entlang der Küste bis sich unterhalb von uns der Traumstrand Lichnos ausbreitet. Dort genießen wir ein landestypisches Essen in einer rustikalen Strand-Taverne und haben im Anschluss Zeit zum Baden oder Entspannen, bevor es mit dem „Kaiki“, dem traditionellen Fischkutter, um die Buchten herum zurück nach Parga geht. → Wz ca. 2 Std.

7. Tag: Mystische Burgstadt Elina (Agia – Karavostasi)

Vom Bergdorf Agia mit seinem atemberaubenden Ausblick geht es auf Feldwegen stetig bergab durch schimmernde Olivenhaine und später über mit Laub bedeckte Waldwege entlang eines Flusses und über eine alte Steinbogenbrücke zu einem kleinen Kloster. Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Wanderung sind die auf dieser Anhöhe, direkt an der Küste gelegenen Ruinen der antiken Burgstadt „Elina“. Im 3. Jahrhundert v. Chr. diente sie der Kontrolle des Seeverkehrs auf der äusserst wichtigen Handelsroute zwischen Griechenland und Italien. Wir geniessen den unbeschreiblichen Panoramablick und das besondere Flair dieser historischen Stätte, bevor wir uns hinunter an den langgezogenen Sand-/Kiesstrand begeben, wo noch genügend Zeit zum Baden oder Entspannen bleibt. → Wz 4½ Std.

8. Tag: Parga – Korfu – Zürich

Mit Bus und Fähre geht es zurück nach Korfu von wo wir mit einem Direktflug am frühen Nachmittag Zürich erreichen. Korfu bietet die ideale Voraussetzung für eine individuelle Verlängerung ihrer Wanderferien in Griechenland!

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Monodendri 3 Monodendri ***
Papigo 1 Avragonio ***
Parga 3 Palatino ***
Kleinere, familiengeführte Hotels im traditionellen Baustil.
Kundenbewertungen
Neue Reise Noch keine Bewertungen vorhanden
Bewertung abgeben
8 Tage p.P. ab CHF 1970.-
Ansprechpartner Daniela Rupp +41 (0)41 418 65 17
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Mittel bis anspruchsvoll,

Dauer: Unsere Wanderungen dauern zwischen 2 bis 5 Stunden. Die Wanderung durch das Naturwunder Vikos-Schlucht dauert 7 Stunden und erfordert etwas Ausdauer.

Wege: Gute Wanderpfade, zum Teil steinig, einige Auf- und Abstiege.

Info

Highlights

  • Durchwanderung des Naturwunders Vikos-Schlucht.
  • Pita-Workshop mit lokalen Frauen in Papigo.
  • Kaiki-Fahrt entlang der Ionischen Küste.

Leistungen

  • Flug Zürich – Korfu und zurück
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Fähre Korfu – Festland und zurück
  • 7 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels / traditionellen Gasthäusern
  • Halbpension (in typischen Tavernen)
  • Trinkgelder in Hotels/ Restaurants
  • Willkommens- und Abschiedsgetränk
  • Wanderungen, Gruppentransfers
  • Kaikifahrt nach Parga
  • Pita-Workshop
  • Eintritte und Besichtigungen
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Ausführliche Reisedokumentation