jetzt Buchen

Wanderreise Ortasee und Lago Maggiore

Wandern an den oberitalienischen Seen.

Seit dem 18. Jahrhundert kam der Adel wegen des milden Klimas in die Gegend der oberitalienischen Seen und baute hier herrliche Villen und Gärten. Wir wohnen im malerischen Städtchen Orta San Giulio am Ortasee. Die verwinkelten Gassen, Säulengänge und hohen barocken Gemäuer des Ortes laden zu beschaulichen Spaziergängen ein. Auf dem Ortasee und dem Lago Maggiore unternehmen wir eine gemütliche Bootsfahrt. Das Ziel einer Wanderung ist die berühmte Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, welche majestätisch auf einem Granitfelsen thront. Auf der Abschlusswanderung erwandern wir den Sacro Monte, einer der schönsten und wichtigsten heiligen Berge im Piemont.

Reisedaten

Mindestens 12, maximal 22 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Bellinzona – San Giulio

Zugfahrt von Zürich nach Bellinzona und Bustransfer zu den «Giardini di Villa Taranto». Ein Besuch dieser Botanischen Gärten ist vergleichbar mit einer Reise durch ferne Länder. Weiterfahrt zu unserem Hotelstandort Orta San Giulio und Rundgang durch das bezaubernde Städtchen.

2. Tag: Seewanderung nach Pella

Einfache Wanderung dem Ortasee entlang nach Pella. Von Gianni, unserem Bootskapitän, werden wir in eine typische Osteria direkt am Ortasee gefahren. Dort wird uns ein feines Mittagessen serviert. Bootsfahrt zum Inselchen San Giulio und Spaziergang auf dem «Weg der Stille und Meditation», wie der Rundgang um die Insel genannt wird. → Wz 2½ Std.

3. Tag: Madonna del Sasso

Unsere Wanderung beginnt im kleinen Bergdörfchen Arola und führt durch schattige Kastanien- und Buchenwälder. Ziel ist die berühmte Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, welche majestätisch auf einem Granitfelsen thront. Immer mit Blick auf den Ortasee steigen wir auf einem Maultierpfad nach San Maurizio ab. → Wz 2½ Std.

4. Tag: Nobelkurort Stresa

Mit seinen Belle-Epoque-Villen und Hotelpalästen strahlt Stresa noch heute den Charme eines mondänen Nobelkurortes aus. Die Wanderung oberhalb des Lago Maggiore führt uns nach Belgirate. Hier werden wir mit einem guten piemontesischen Mittagessen verwöhnt. Bootsfahrt zurück nach Stresa, vorbei an der Einsiedelei «Santa Caterina del Sasso» und den berühmten Borromäischen Inseln. → Wz 2½ Std.

5. Tag: Orta – Lugano – Zürich

Das Ziel unserer Abschlusswanderung ist der Sacro Monte. Er ist Weltkulturerbe und einer der schönsten und wichtigsten heiligen Berge im Piemont. Auf einem Andachtsweg mit 20 Kapellen wird das Leben von Franz von Assisi in aufwändigen, lebendig wirkenden Skulpturen dargestellt. Zwischen den jahrhundertealten Bäumen erhaschen wir immer wieder atemraubende Blicke auf den Ortasee. Nach dem Mittagessen Rückreise in die Schweiz. → Wz 1½ Std.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Orta S. Giulio 4 La Bussola ***
Etwas oberhalb von Orta und ca. 300 m vom historischen Zentrum entfernt mit einem wundervollen Blick auf den See und die Insel San Giulio.
Karin Meier Reiseleiterin
Kundenbewertungen
4.8
Wanderreise Ortasee und Lago Maggiore
56 Bewertungen
Bewertung abgeben
5 Tage p.P. ab CHF 1370.-
Ansprechpartner Caroline Duss +41 (0)41 418 65 31
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Wanderungen leicht bis mittel, 1½ bis 2½ Std. mit einigen Auf- und Abstiegen. Zum Teil steinige und steile Wege.

Highlights

  • Wanderungen mit traumhaften Ausblicken.
  • Schifffahrt zur Insel San Giulio.
  • Berühmte Wallfahrtskirche Madonna del Sasso.
  • Die einzigartigen Kapellen des Sacro Monte.

Leistungen

  • Bahnreise und Sitzplatzreservation von Zürich-Bellinzona/Lugano-Zürich in 1. Klasse (Basis Halbtax-Abo)
  • Unterkunft inkl. Halbpension plus 1 Mahlzeit
  • Trinkgelder im Hotel/in Restaurants
  • Wanderungen, Gruppentransfers
  • Bootsfahrt auf dem Ortasee und Lago Maggiore
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Ausführliche Reisedokumentation

Reiseleitung

Barbara Frey I Karin Meier


Blog-Artikel die Sie interessieren könnten

Ortasee und Lago Maggiore

Fünf Tage Italien ohne allzu lange Anreise und trotzdem mit allem, was dazugehört: italienische...

Barbara Frey | 21.09.2017
Kommentare | 109 mal gelesen