Bewertung: 4.5

35 Bewertungen

«Chosch Amadid!» Die Herzlichkeit der IranerInnen wird uns von Anfang an tief beeindrucken. Unsere Reise führt zu den berühmtesten, schönsten antiken Stätten des einstigen Perserreiches. Die faszinierende persische Kunst, Kultur und Architektur lässt uns märchenhaft in «Tausendundeiner Nacht» schwelgen. Auf unseren Wanderungen empfängt uns der Iran mit höchst unterschiedlichen, grandiosen Landschaften. Zu den Oasenstätten folgen wir teilweise den alten Karawanenrouten und erfahren mehr über dieses riesengrosse facettenreiche Land, seine Leute und das noch heute gefertigte, einmalige Kunsthandwerk.

Webcode: 106

16 Tage ab CHF 5380.-

Ihre Reisedaten

15.04.2023

30.04.2023

ab CHF 5380

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Mindestens 6, maximal 15 Teilnehmer/innen.

Kleingruppenzuschlag unter 10 Personen möglich.

Priska Rutishauser

+41 (0)41 418 65 62
Programm als PDF
  • Fokus auf die schönsten
    Perlen des Perserreichs.
  • Wanderungen im Zagrosgebirge und Eintauchen in die Welt der Bakhtiari-Nomaden.
  • Abendessen bei Einheimischen.

Wanderungen mittel, 1 bis 4 Std., teils steinige Wege und Eselspfade, einige längere Auf- und Abstiege. Wir wandern in einer Höhe von 2'000 bis 3'300 m ü. M. Es wird nicht jeden Tag gewandert, viele Besichtigungen.

Info

Reiseverlauf

1.Tag: Zürich - Istanbul - Teheran

Flug von Zürich via Istanbul nach Teheran. Transfer ins Hotel.

2. Tag: Teheran

Besuch der pulsierenden Hauptstadt. Die wichtigsten Museen des Landes präsentieren uns die schönsten Schätze aus Kunst und Kultur.

3. Tag: Teheran Umgebung

Wir erkunden das Hinterland von Teheran. Wanderung auf ca. 2'000 m ü. M. am Fusse des imposanten Elburs-Hochgebirges.→ Wz 3 Std.

4. Tag: Oasenstadt Kashan Fahrt in die herrliche Oasenstadt Kashan am Rande der Kavir-Salzwüste. Wir bestaunen den königlichen Paradiesgarten «Bagh-e Fin» sowie traditionelle Bürgerhäuser reicher Kaufleute aus der Qadscharenzeit.

5. Tag: Kashan – Yazd

Besuch des pittoresken roten Dorfes Abyaneh an den Hängen des Karkas-Gebirges. Zwischen Kashan und Yazd besuchen wir zwei charmante Oasenstädte. In Na'in werden Teppiche noch heute in Heimarbeit geknüpft und gehören zu den wertvollsten des Landes. In Meybod besteigen wir die aus luftgetrockneten Lehmziegeln gebaute Zitadelle.→ WZ 1 Std.

6. Tag: Yazd

Yazd, zwischen der Kavir- und der Lut-Wüste gelegen, erblühte dank einem ausgeklügelten Bewässerungssystem. Hier treffen wir auf die Religion Zarathustras. Beim Spaziergang auf die Türme des Schweigens und dem Besuch des Feuerheiligtums erfahren wir mehr über die Zoroastrier. Unseren Fokus beim Bummel durch die Altstadt legen wir auf die eindrucksvolle Freitagsmoschee sowie auf die Wüstenarchitektur. Die vielen Windtürme signalisieren uns, dass es in den Sommermonaten sehr heiss wird.

7. Tag: «Shir Kouh» - der Löwenberg

Heute wandern wir an den Hängen des «Shir Kouh» auf knapp 3'000 m ü. M. und geniessen den wunderbaren Blick auf die grünen Oasenorte. → Wz 4 Std.

8. Tag: Yazd – Pasargadae – Persepolis – Shiraz

Fahrt durch das Zagrosgebirge nach Pasargadae. Auf einer Hochebene besuchen wir das Grabmal des grossen Perserkönigs Kyros II. In Naqs-e Rostam bewundern wir die imposanten Königsgräber. Fantastische Reliefs und archäologische Prunkstücke erzählen uns in der Residenzstadt Persepolis eine 2'500 Jahre alte spannende Geschichte.

9. Tag: Shiraz

Wenn Iraner von Shiraz erzählen, schwelgen sie in Emotionen. Sie gilt als Stadt der Liebe, der Rosen und der Nachtigallen. Hier lebten zwei ihrer beliebtesten Poeten: Hafez und Saadi. Shiraz ist auch bekannt für seine Paradiesgärten, die «Rosenmoschee» oder den überkuppelten farbenfrohen Basar.

10. Tag: Shiraz – Barm Firouz – Yasuj

Wunderschöne Wanderung im Zagrosgebirge zum türkisblauen Bergsee «Barm Firouz» auf ca. 3'300 m ü. M.→ Wz 4 Std.

11. Tag: Yasuj – Si Sakht – Yasuj

Wir bleiben im Zagros-Gebirge. Die Region von Si Sakht ist berühmt für ihre Traubengärten. Wanderung auf ca 2'850 m in der lieblichen Landschaft des «Kouh Gol» Bergsees. Im Hintergrund der Dena-Gipfel (4'409 m), der auch im Frühling schneebedeckt ist.→ Wz 3½-4 Std.

12. Tag: Yasuj – Chelgerd

Uns erwartet eine eindrucksvolle Strecke. Die Strasse windet sich durch Dörfer, Schluchten und steile Täler. Eventuell begegnen wir Nomaden auf der Frühlings-Migration.

13. Tag: Chelgerd

Wir wandern ein letztes Mal im Zagrosgebirge. Diesmal in der Kulisse des gelben Berges (Zard Kouh). Mit etwas Glück kommen wir ins Gespräch mit Bakhtiari-Nomaden, die bereits ihr erstes Frühlingslager aufgeschlagen haben.→ Wz 4 Std.

14. Tag: Chelgerd – Isfahan

Isfahan… Keine Stadt hat das Bild vom magischen Orient so geprägt wie Isfahan. Wir beginnen die Besichtigungen und geniessen die Abendstimmung auf einem der grössten Plätze der Welt: dem Meydan-e Imam-Platz mit seinen faszinierenden blauen Kuppeln oder am Zayandeh Rud bei der berühmten Si-o-se Pol-Brücke.

15. Tag: Isfahan

Wir widmen den ganzen Tag den herausragenden Schönheiten Isfahans: Vank Kathedrale, Imam-Platz mit Ali Qapu-Palast, Scheich Lotfollah-Moschee, Königs-Moschee und dem vierzig-Säulen-Palast.

16. Tag: Isfahan – Istanbul – Zürich

In den frühen Morgenstunden Transfer zum Flughafen und Rückreise.

 

Programmänderungen vorbehalten!

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Teheran3Parsian Enghelab oder ähnlich
Kashan1Ameriha oder ähnlich
Yazd3Dad oder ähnlich
Shiraz2Zandiyeh oder ähnlich
Yasuj2Parsian Azadi oder ähnlich
Chelgerd2Keyno oder ähnlich
Isfahan2Kowsar oder ähnlich
Hotelzuteilungen im Iran erfolgen kurzfristig, Hotelwechsel sind üblich und kommen häufig vor. 3- bis 4-Sterne Hotels, nationale Klassifizierung.
  • Flug Zürich-Istanbul-Teheran/Isfahan-Istanbul-Zürich
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft inkl. Vollpension (z.T. Picknicks) sowie die Mahlzeiten auf Hin-/Rückflug
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Wanderungen, Begleitbus, Gruppentransfers
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Visumgebühren
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Einheimische Reiseführung (englischsprechend)
  • Ausführliche Reisedokumentation

Reiseleitung

Sabine Schneitter

Sabine Schneitter

Reiseleiterin

Abfahrt: 15.04.2023

Detailprogramm bestellen:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Offerte anfragen:

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Wandern Wandern & Kultur
Sort by