jetzt Buchen NEU

Provence - Camargue

Wanderungen in drei Naturpärken: Alpilles, Luberon und Camargue

Malerische Dörfer, fantastische Schluchten, Rebberge und Obstgärten: Erleben Sie mit uns eine Reise durch die traditionelle Provence mit der ockerroten Erde und den zahlreichen Denkmälern römischer, romanischer und mittelalterlicher Baukunst. Im Naturpark Camargue beeindrucken uns die zahlreichen, sehr flachen Seen, die diese Landschaft prägen. Die grazilen Flamingos bieten herrliche Fotomotive!

Reisedaten

Mindestens 12, maximal 22 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Genf - St. Rémy de Provence

Bahnfahrt 1. Klasse von Genf nach Avignon und Transfer zu unserem Hotel in St. Rémy de Provence.

2. Tag: Die kleinen Alpen

Wir wandern zum idyllischen Lac Peirou. Östlich des Sees steigen wir auf zum Aussichtspunkt mit tollem Blick über den See, die Alpilles und den Mont Ventoux. Durch Macchia steigen wir ab bis zu den römischen Ausgrabungsstätten Glanum und Les Antiques. Im Château Romanin erwartet uns eine Weindegustation.→ Wz 3 Std.

3. Tag: Les Baux-de-Provence

Rundwanderung um das schmucke Dorf Les Baux-de-Provence, das zu den schönsten Dörfern Frankreichs gehört. Die dortige Burgruine ist eine der grössten im Land. Wir geniessen die Aussicht auf das Massiv der Alpilles.→ WZ 4-5 Std.

4. Tag: Idyllisches Vaucluse-Plateau

Durch felsgesäumte grüne Täler gelangen wir zum Dörfchen Venasque, ehemalige Zufluchtsstädte der Bischöfe. Nach einer längeren Mittagspause im malerischen Dörfchen starten wir den zweiten Teil der Wanderung bis Le Beaucet. Wunderschöne Ausblicke auf den Mont Ventoux begleiten uns.→ Wz 4½ Std.

5. Tag: Luberon - Colorado Provençal

Auf dieser Wanderung erleben wir die alten Ockerminen im Luberon, die wegen ihrer schönen Farbe auch «Colorado Provençal» genannt werden.→ Wz 3-4 Std.

6. Tag: Pont du Gard

Vormittags fahren wir mit dem Bus zum Pont du Gard. Anschliessend fahren wir weiter bis in die Gardon-Schlucht. Unsere Wanderung bietet ein schönes Panorama über die abwechslungsreiche Landschaft. Nachmittags Fahrt nach Saintes Maries de la Mer mitten in der Camargue. Während wir durch die Pflastersteingassen flanieren, erfahren wir spannendes aus der Geschichte des alten Wallfahrtsortes.→ Wz 2 Std.

7. Tag: Küstenwanderung

Genussvolle Wanderung durch die Küstenzone des Naturschutzgebiets mit den für den Süden der Camargue charakteristischen Dünen. Der Nachmittag ist frei für eigene Entdeckungen oder zum Baden in Saintes Maries de la Mer.→ Wz 3 Std.

8. Tag: Rosa Flamingos

Per Bus fahren wir zu einer privaten Schutzzone, die für die Öffentlichkeit nicht direkt zugänglich ist. Unser Naturführer erläutert uns die vielfältige Tierwelt. Wir beobachten unter anderem Flamingos und Seidenreiher. Vielleicht begegnen wir sogar einem Fuchs. Nachmittags fahren wir zum Etang du Fangassier. Nur hier können die Flamingos beim Nestbau beobachtet werden.→ Wz 1½ Std.

9. Tag: Alte Römerstadt Arles

Wir besuchen heute Arles, die ehemalige Hauptstadt der Provence. Die geschichtsträchtige Stadt ist berühmt für ihre Vielfalt an römischen und romanischen Kulturgütern. Wir besuchen die bedeutendsten Monumente: das römische Amphiheater, die Kryptoportikus, die römischen Thermen und vieles mehr.→ Besichtigung 4 Std.

10. Tag: Arles - Genf

Transfer nach Avignon und Rückfahrt mit der Bahn oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
St. Rémy de Provence 5 Villa Glanum ***
Saintes Maries de la Mer 2 Lou Marques **
Arles 2 La Muette **
Komfortable, charmante Hotels mit gutem Service. Alle haben eine gute Lage, teilweise mit Pool.
Monika Kalbermatten Reiseleiterin
Christian Metzger Reiseleiter
Gabriela Schenker Reiseleiterin
Helene Gehri Reiseleiterin
Kundenbewertungen
0
Provence - Camargue
0 Bewertungen
Bewertung abgeben
10 Tage p.P. ab CHF 2610.-
Ansprechpartner Caroline Duss +41 (0)41 418 65 31
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Wanderungen mittel, 1½ bis 5 Std., meist gute Forst- und Wanderwege, vereinzelt steinige Abschnitte mit steilen Auf- und Abstiegen.

Highlights

  • Le Luberon - Unesco-Biosphärenreservat.
  • Wanderung mit Naturführer am «Etang du Fangassier», wo Flamingos nisten.
  • Arles - ehemalige Hauptstadt der Provence.

Leistungen

  • Bahnreise in 1. Klasse ab Wohnort Schweiz und zurück mit reservierten Plätzen ab Genf, Basis Halbtax-Abo
  • Unterkunft inkl. Halbpension
  • Weindegustation
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Wanderungen, Gruppentransfers
  • Eintritte und Besichtigungen
  • Besichtigung Ausgrabungsstätte Glanum, Stadtbesichtigung Arles
  • Begleitung durch französischsprechenden Naturführer an Tag 8
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Ausführliche Reisedokumentation

Reiseleitung

Helene Gehri I Monika Kalbermatten I Christian Metzger I Gabriela Schenker