jetzt Buchen

Sardiniens Kontraste

Veloreise an der Costa Smeralda und durch das sardische Hinterland

Träumen Sie von Veloferien in traditionellen Dörfern, unberührten Landschaften und an herrlichen Stränden? Die sardische Luft, die stolzen, aber unglaublich gastfreundlichen Einwohner, die «sardische Seele» – es erwarten Sie bereichernde Eindrücke und Begegnungen. Eine Vielfalt von Farben und Düften, die sich in der einheimischen Küche widerspiegeln.

Reisedaten

Mindestens 10, maximal 18 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich - Olbia Flug nach Olbia. Wir freuen uns über ein erstes Bad im smaragdgrünen klaren Wasser und erkunden den kleinen Fischerort.

2. Tag: Insel La Maddalena

Der Costa Smeralda entlang fahren wir mit dem Velo nach Palau. Dort besteigen wir die Fähre nach La Maddalena, deren ganzer Archipel unter Naturschutz steht. Mit dem Velo erkunden wir La Caprera - die grüne Insel. → 50 km

3. Tag: Cannigione - Luras

Wir fahren durch einsame Gegenden zum Lago di Liscia. Die «Olivastri Millenari», drei uralte Baumgiganten, wachsen hier. Mächtige Dolmen und Gigantengräber liegen nahe beim Hirtendorf Luras. → 42 km

4. Tag: Luras - Pattada

Auf einsamen Wegen, an Schafherden und verlassenen Hochebenen vorbei erreichen wir Pattada. «Sa resolza», das sardische Hirtenmesser, wird hier seit Generationen geschmiedet. → 61/86 km

5. Tag: Pattada - Su Gologone

Wir verlassen die Region Logudoro und erleben eine veränderte Vegetation und Landschaft. An herrlicher Lage am Fusse des Supramonte, eingebettet in einen üppig blühenden Park, liegt eines der schönsten Hotels Sardiniens. Hier treffen sich Gourmets, aber auch Trekking-Guides und Hirten der Umgebung. → 82 km

6. Tag: Su Gologone

Je nach Lust erkunden wir die bekannteste Quelle zu Fuss oder fahren ins verborgene Valle Lainattu zu einem Brunnenheiligtum. Die traumhafte Hotelanlage mit Kräutergarten lädt uns am Nachmittag zum Baden oder Relaxen ein. → 10-35 km

7. Tag: Orgosolia und Mamoiada

«Stolz, misstrauisch und eigensinnig, mit einem völlig unverständlichen Dialekt», seien die Orgolesi. Die Murales, die berühmten Wandbilder, erzählen von Armut, Unterdrückung und verzweifeltem Widerstand einer Hirtengesellschaft. Mamoiada ist für seine dämonischen Mamuthones und die Masken der Barbagia bekannt. → 53 km

8. Tag: Olbia - Zürich Transfer nach Olbia und Rückflug oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Cannigione 2 Cala di Falco ****
Luras 1 Funtana Abbas ***
Pattada 1 Liberty ***
Oliena 3 Su Gologone ****
Das Hotel Su Gologone gehört zu den schönsten auf ganz Sardinien. Die hübsche weisse Villa liegt eingebettet in die Gebirgslandschaft und überzeugt mit vielfältigen Wellness- und Entspannungsangeboten sowie einer ausgezeichneten, traditionellen Küche.
Ruth Pool Reiseleiterin
Sofia Snozzi Reiseleiterin
Kundenbewertungen
4.8
Sardiniens Kontraste
12 Bewertungen
Bewertung abgeben
8 Tage p.P. ab CHF 2460.-
Ansprechpartner Melanie Unternährer +41 (0)41 418 65 72
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Hügeliges Gelände. Durchschnittliche km-Leistung: ca. 55 km (mind. 10, max. 86 km). Wir fahren, wo immer möglich, auf verkehrsarmen Nebenstrassen.

Highlights

  • Velofahren an der Costa Smeralda.
  • Die wilde Schönheit der Insel La Maddalena.
  • Einsame Hochebenen und fruchtbare Landschaft im Hinterland.

Leistungen

  • Flug Zürich - Olbia und zurück
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft inkl. Halbpension und Welcomedrink
  • Mittagessen in einem Agritourismo
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Getränke und Snacks auf den Touren
  • Gruppentransfers
  • baumeler-Chauffeur mit Begleitfahrzeug mit Mitfahrgelegenheit
    für 2 Personen
  • Reisegepäckbeförderung
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • 24-Gang-Qualitätsvelo (Villiger/Stöckli) mit Gepäcktasche und Trinkflasche
  • baumeler-Reiseleitung
  • Ausführliche Reisedokumentation

Das Elektrovelo

kann gegen Zuschlag von CHF 120 gemietet werden.

Reiseleitung

Ruth Pool I Sofia Snozzi