jetzt Buchen

Individuelle Wanderreise Sardiniens Süden

Bezaubernde Küsten und herrliche Ausblicke

Zu Fuss entdecken Sie die schönsten Küstenabschnitte auf Sardinien abseits der Touristenströme. Geniessen Sie die herrlichen Aublicke auf das türkisfarbene Meer. Die abwechslungsreichen Wanderungen führen Sie durch Wälder, zu den Piscinas Dünen, durch die Macchia und entlang wilder Küsten. Immer wieder können Sie sich unterwegs ein erfrischendes Bad gönnen. Die gastfreundlichen Agritourismo und Hotels heissen Sie abends willkommen und und verwöhnen Sie mit der einheimischen Küche. Vor allem für Fischliebhaber bietet die sardische Küche zahlreiche Leckerbissen.

Reisedaten

 

8 Tage / 7 Nächte ab Cagliari/bis Sant'Antioco

Übernachtungsorte: Montevecchio (2 Nächte), Portixeddu (2 Nächte), Portoscuso, Sant' Antioco (2 Nächte)

Anreise täglich vom 01.04. - 25.07. und 01.09. - 31.10.2020

Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise

Individuelle Anreise nach Cagliari. Der Transfer vom Flughafen Cagliari zu Ihrer ersten Unterkunft in Montevecchio ist inbegriffen. Das Agritourismo war ursprünglich ein Bergbaugebäude und liegt mitten in der Natur. Geniessen Sie die Ruhe und den Blick auf das sardische Meer aus der Distanz.

2. Tag: Bergbaudorf Montevecchio

Das Dorf Montevecchio war einst ein Zentrum der Bergbauindustrie. Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit an einer geführten, ca. 45-minütigen Tour in der stillgelegten Bergbaumine teilzunehmen. Erfahren Sie mehr über das harte Leben der Bergbauarbeiter und die Geschichte des typischen, geheimnisvollen Bergbaudorfes. Anschliessend unternehmen Sie eine Rundwanderung im Wald von Croccorigas, der die sardische Rehart «Cervo Sardo» beheimatet. → Wz 3 Std. I 9.5 km I Hm ↑ 370 ↓ 370

3. Tag: Dünen von Piscinas

Während dem heutigen Tag werden Sie sich etwas wie Charles Darwin fühlen als er in den 1830er Jahren auf den Galapagos Inseln ankam. Die Dünen von Piscinas sind der grösste Wüstenabschnitt in Europa. Auf 6 Kilometern sind nur Sie, das Meer, die goldgelbenen Sandberge und der Wind! Der letzte Teil der Wanderung führt auf einer Kiesstrasse zum Agritourismo Fighezia, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. → Wz 3¾ Std. I 13 km I Hm ↑ 335 ↓ 193

4. Tag: Rundwanderung Capo Pecora

Heute wandern Sie zunächst zum Meer und nehmen dann einen Fussweg in der mediterranen Macchia. Diese Landschaft aus Sträuchern blüht zwei mal im Jahr und beeindruckt daher auch im Herbst mit ihrer Farbenpracht. Beim Capo Pecora können Sie die Panoramasicht auf das türkisblaue Meer und den Strand von Portixeddu geniessen. Das Kap des Schafes ist eine Landzunge, die spitz in das sardische Meer verläuft. → Wz 5½ Std. I 18 km I Hm ↑ 637 ↓ 665

Variante: Sie können die Wanderung abkürzen, indem Sie am Morgen den Transfer Portixeddu - Spiaggia di Scivu nehmen. Dieser ist im Voraus für CHF 45 (Preis pro Taxi, max. 3 Pers.) buchbar.

5. Tag: Porto Paglia - Portoscuso

Am Morgen bringt Sie ein Transfer in rund einer Stunde von Ihrem Agritourismo zur stillgelegten Grossfanganlage für Thunfische. Dieser Ort liegt kurz vor dem Strand von Porto Paglia und ist der Ausgangpunkt Ihrer Wanderung. Obwohl Sie auf einem markierten Wanderweg unterwegs sind, kommen Sie sich in dieser wilden Küstenlandschaft etwas weltabgeschieden vor. Sie folgen einem sandigen Pfad mit atemberaubender Aussicht auf die Klippen. Für die heutige Etappe wird Schwindelfreiheit vorausgesetzt, denn es gibt einige Abschnitte ohne Geländer auf dem schmalen Weg entlang der Klippe. → Wz 3½ Std. I 12 km I Hm ↑ 379 ↓ 386

6. Tag: Insel Carloforte

Per Fähre geht es auf die Insel Carloforte. Auf einer Schotterstrasse steigen Sie auf der Nordseite der Insel auf. Ende Mai startet hier die «Mattanza». Bei dieser traditionellen Thunfischjagd wird ein System von Netzen ausgelegt um damit während rund 45 Tagen Thunfische zu fangen. Auf dem Rückweg nehmen Sie die Fähre nach Calasetta und den Privattransfer nach Sant'Antioco. → Wz 3½ Std. I 12 km I Hm ↑ 379 ↓ 379

7. Tag: Torre Cannai und Strand von Maladroxia

Ein Transfer bringt Sie von der Unterkunft zum Capo Sperone, von wo die Wanderung zurück nach Sant'Antioco startet. Der Weg führt vorbei am ehemaligen Wehrturm Torre Cannai. Dieser war bis 1815 in Gebrauch. Vom Aussichtspunkt können Sie den wundervollen Blick auf die Weite des Meeres geniessen. Beim Strand von Maladroxia bietet sich die Möglichkeit ein Bad zu nehmen. Der Sandstrand ist hell, fein und flachabfallend. Dieser Strand ist vor allem bliebt wenn der Maestrale, der Nordwestwind, weht. Der letzte Teil führt auf einer Asphaltstrasse zurück ins Städtchen.

Optional können zusätzliche Aktivitäten unternommen werden (nicht inbegriffen): Wie wäre es mit einem Fischer auf dem Boot mitzufahren? Oder ein Ausritt mit einem Pferd am Strand? Für Kulturinteressierte bietet sich ein archäologischer Rundgang in Sant'Antioco an. → Wz 5 Std. I 16½ km I Hm ↑ 439 ↓ 381

8. Tag: Rückreise oder individuelle Verlängerung

Nach dem Frühstück Rückreise mit dem öffentlichen Verkehr oder dem allenfalls im Voraus gebuchten Transfer zum Flughafen oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Montevecchio 2 La Miniera Fiorita Agritourismo
Portixeddu 2 Fighezia Agritourismo
Portoscuso 1 Don Pedro ***
Sant'Antioco 2 Il Sentiero B&Bio ***
Die beiden Agritourismo liegen mitten in der Natur und bieten einen Blick auf das Meer. Die 3-Sterne-Hotels liegen sehr zentral.
Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um Beispielhotels handelt. Je nach Verfügbarkeit können andere Hotels gebucht werden.
Kundenbewertungen
Neue Reise Noch keine Bewertungen vorhanden
Bewertung abgeben
CHF 925.-
Ansprechpartner Melanie Unternährer +41 (0)41 418 65 72
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Mittel, 2½ bis 4½ Std., 9½ bis 18 km täglich, 330 bis 650 Höhenmeter täglich. Zwei längere Wanderung können abgekürzt werden. Steiniges Gelände, zum Teil auf Sand. In Dorfnähe ist Asphalt unumgänglich. Gute Trittsicherheit ist notwendig. Am 5. Tag wird Schwindelfreiheit vorausgesetzt, da es auf dem schmalen Klippenweg z. T. keine Geländer hat.

Info

Highlights

  • Wilde Küstenabschnitte und herrliche
    Ausblicke auf das Meer.
  • Piscinas Dünen - grösster Wüstenabschnitt Europas.
  • Natur pur und unberührte Landschaften.
  • Viele schöne Badegelegenheiten
    unterwegs.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Agritourismo und 3-Sterne Hotels
  • Frühstück und 2 Abendessen
  • Transfers gemäss Programm
  • Gepäcktransport
  • Auf Wunsch GPS-Daten
  • Routen- und Kartenmaterial
  • Service-Hotline

An-/Rückreise

Flugverbindungen ab Zürich nach Cagliari mit Edelweiss gibt es mehrmals wöchentlich/je nach Saison. Da der Flugpreis bei Annullierung nicht rückerstattet wird, empfehlen wir den Flug erst zu buchen, wenn die Wanderreise bestätigt ist. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte zu.

Der Privattransfer vom Flughafen Cagliari nach Montevecchio ist inbegriffen.

Von Sant'Antioco zum Flughafen Cagliari können Sie im Voraus einen Privattransfer für CHF 140 (Preis pro Taxi, max. 3 Personen) buchen oder mit dem Bus (www.arstspa.invo/801.pdf) nach Carbonia und anschliessend mit dem Zug (prm.rfi.it) zum Flughafen Cagliari reisen.

Zusatznächte

Legen Sie unterwegs Zusatznächte ein oder verlängern Sie Ihren Aufenthalt auf Sardinien am Ende der Reise. Wir beraten Sie gerne.

Gepäcktransport

Ihr Gepäck wird ab dem Flughafen Cagliari bis Sant'Antioco von Hotel zu Hotel durch einen örtlichen Taxifahrer oder den Hotelbesitzer transportiert. Bitte kennzeichnen Sie Ihr gesamtes Gepäck mit Ihrem Namen, sowie dem Namen der nächsten Unterkunft. Bitte erkundigen Sie sich am Abend davor beim jeweiligen Hotel, wo Sie Ihr Gepäck am Morgen hinterlassen sollen. Dieses sollte aber spätestens um 9 Uhr an der Rezeption oder im Lagerraum sein. Auf Anfrage ist es möglich mit dem Gepäck ins nächste Hotel zu fahren, falls Sie eine Strecke nicht wandern möchten. Dies muss jedoch vom Fahrer genehmigt werden und eventuell wird dann vor Ort eine kleine Gebühr für den extra Service erhoben.

Nicht inbegriffene Leistungen

  • An-/Rückreise nach Cagliari/ab Sant'Antioco
  • Fährfahrten und Busbillette
  • Transfer um die Wanderung abzukürzen an Tag 4 CHF 45
  • Transfer Sant'Antioco - Flughafen Cagliari CHF 140
  • Nicht eingeschlossene Mahlzeiten
  • Eventuell anfallende Kurtaxen sind vor Ort in den Hotels zu entrichten
  • Fakultative Ausflüge
  • myclimate Freiwilliger Klimaschutz-Beitrag CHF 27
  • Oblig. Annullierungskosten-/Extrarückreiseversicherung ALL RISK ab CHF 35
  • Buchungsgebühr pro Auftrag CHF 50
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise) zusätzlich pro Auftrag CHF 50

Blog-Artikel die Sie interessieren könnten

Sardiniens Süden – Traumstrände, Naturschönheiten und Zeitzeugnisse

Der Süden ist touristisch viel weniger erschlossen als die bekannte Costa Smeralda im Norden....

Karin Meier | 20.08.2019
Kommentare | 1266 mal gelesen