jetzt Buchen NEU

Wanderreise Südiran - Omanische Exklave Musandam

«Grossartig und faszinierend - wie in einer anderen Welt!»

Weitgehend unbekannt beherbergen der Südiran und die Omanische Exklave Musandam nebst jahrhundertealter Kultur weltweit einzigartige Natur-Perlen. Die beiden Anrainerstaaten der strategisch bedeutenden Strasse von Hormoz garantieren aussergewöhnliche und überwältigende bizarre Naturerlebnisse. Noch wenig besucht - weder von den Iranern selbst noch von den «klassischen Omanreisen» - konnten sie ihre Ursprünglichkeit weitgehend bewahren.

Reisedaten

Mindestens 6, maximal 15 Teilnehmer/innen. Kleingruppenzuschlag unter 10 Personen möglich (je nach Gruppengrösse, jedoch max. 10 % des Basispreises). Reisetermin 2020 bereits ausgebucht. Vorreservationen 2021 nehmen wir gerne entgegen (Reisepreis verfügbar ab März 2020).

Reiseprogramm

1.Tag: Zürich - Dubai - Shiraz

Linienflug von Zürich via Dubai nach Shiraz. Ankunft am 2. Tag am Morgen und Transfer ins Hotel.

2. Tag: Shiraz - ehemalige Hauptstadt des alten Persiens

Nach dem Mittagessen besuchen wir je nach Zeit die farbenfrohe Nasir al-Molk-Moschee (Rosenmoschee), das kleine Heiligtum Ali Ibn Hamzeh, tauchen ein in den Vakil-Basar und knüpfen erste fröhlich interessierte iranische Kontakte am Grab des Nationaldichters Hafez.

3. Tag: Shiraz - Kerman via Bakhtegan-Salzsee

Unsere erste grosse Etappe bringt uns durch aride Landschaften nach Kerman auf knapp 1800 m ü. M., Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, wo vor allem Pistazien und Datteln kultiviert werden. Der sicher kühlste Ort unserer Reise! Dazwischen erste kleine Wanderung am Bakhtegan-Salzsee, eine riesige «salzige Zunge».→ Wz 1 Std.

4. Tag: Kerman - Shahdad

Die ehemalige Handelsstadt Kerman ist westlich durch einen 4'000 Meter hohen Gebirgszug von der Wüste Lut getrennt und ist ein kultureller Schmelztiegel. Highlight der Stadt ist der teilweise aus dem 17. Jh. stammende ziegelüberdachte Bazar-e Wakil mit all seinen Gassen sowie das wunderschöne mit Marmor ausgelegte Gandj-Ali-Khan-Hamam. Am Nachmittag Fahrt nach Shahdad (416 m ü. M.) am Rande der Wüste Lut.

5. Tag: Shahdad - Mahan

Heute möchten wir am liebsten die Zeit anhalten! Wir fahren mit 4x4 Autos in die Wüste Lut, geniessen Sonnenaufgang, Frühstück und eine unvergessliche Wanderung in den einzigartigen Kaluts, UNESCO-Weltnaturerbe. → Wz 2-3 Std.

6. Tag: Mahan - Minab

Zuerst besuchen wir in Mahan unter einer herrlich türkisfarbigen Kuppel das Mausoleum des berühmten Mystikers und Dichters Shah Nematollah Vali. Auf der Weiterfahrt in die von Dattelpalmen gesäumte Oase Minab überwinden wir die Bergkette «Jebal Barez» und erlaben uns an einem fantastischen Panorama.

7. Tag: Minab - Bandar Abbas

Am Morgen tauchen wir ein in den «Panjshambe Bazar», den buntesten Wochenmarkt im Iran. Hier verkaufen die Frauen! Ihre farbenprächtigen Kleider und die kunstvoll verzierten traditionellen Gesichtsmasken sind ein Fest für die Sinne. Weiterfahrt nach Bandar Abbas.

8. Tag: Bandar Abbas

Die Hafenstadt Bandar Abbas ist heute Irans wichtigstes Tor in die maritime Welt. Unsere heutigen Sujets sind das bunte Treiben an Basaren voller Fische, ein Hindu-Tempel, der über den früheren regen Handel mit Indien erzählt und die beliebte mit blauen Kacheln geschmückte Pilgerstätte «Imamzadeh Seyyed Mozaffar».

9. Tag: Insel Hormuz - Insel Qeshm

Überfahrt zur geologischen Wunderwelt der Insel Hormuz. Unser Tag gehört den einzigartigen bizarr-bunten Salzdom-Landschaften. Der hier abgebaute Hämatit sorgt für eine ungewohnt rote Färbung. Überfahrt zur Insel Qeshm. → Wz 2 Std.

10. Tag: Insel Qeshm

Hormuz, die grösste iranische Insel im Persischen Golf, besitzt nebst bizarr-phantastischen Erosionslandschaften auch Hara-Mangrovenwälder, Lebensraum für viel Arten von Zug- und Wasservögeln. Im Sternental, welches zum UNESCO-Geopark gehört - wandern wir zwischen Säulen und Canyons, die von Wind und Wetter über Jahrtausende geschliffen wurden. → Wz 2-3 Std.

11. Tag: Insel Hengam - Bandar Lengeh

Abschluss unserer Inselbesuche im Persischen Golf ist die kleine Insel Hengam südlich von Qeshm. Zwischen den beiden Inseln tummeln sich oft Delfine im türkisblauen Wasser und an den Stränden der Insel Hengam finden sich im Februar normalerweise Karettschildkröten ein, um ihre Eier abzulegen. Zurück zum Festland und Weiterfahrt nach Bandar Lengeh.

12. Tag: Bandar Lengeh - Jashak

Die letzte grössere Etappe bringt uns durch reizvolle Landschaften, Datteloasen und Uferdörfer. Wir passieren Bandar-e Taheri mit den Mauerresten der alten sassanidischen Hafenstadt Siraf, die übrigens auch als Heimatstadt des legendären Seefahrers Sindbad gilt. Jashak ist der Ausgangspunkt zu unserem abschliessenden überragenden Höhepunkt im Iran, dem Salzberg «Kuh-e Namak Dashti».

13. Tag: Jashak - Shiraz

Der Kuh-e Namak-e Jashak ist ein einzigartiges Naturerlebnis: er ist zweifellos der schönste und spektakulärste Salzdom Irans. Es ist wie in einer anderen Welt. Über die kristallinen Gebilde zu laufen fühlt sich surreal an und geht am besten mit soliden Schuhen und Wanderstöcken. Die Farbvielfalt ist betörend! → Wz 4-5 Std.

14. Tag: Shiraz - Dubai - Khasab (Musandam, Oman)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Dubai. Weiterfahrt nach Khasab, Hauptort der Omanischen Exklave Musandam. Wir bummeln durch die Stadt und besuchen die von den Portugiesen gebaute Festung.

15. Tag: Fjord «Chor Sham»

Ganztägige Schifffahrt auf einer traditionell dekorierten Dhow. Um uns herum spektakuläres schroffes Gebirge, senkrechte Felswände in braun-grau-rot-Farbtönen. Der Fjord «Khor Sham» ist auch bekannt als «Norway of Arabia». Mit grosser Wahrscheinlichkeit surfen Delfine im Kielwasser unserer Dhow. Bei den Inseln Telegraph Island und Seebi Island nehmen wir uns Zeit, im kristallklaren Wasser zu schwimmen oder zu schnorcheln.

16. Tag: Jebel Harim & Wadi Ain

Fahrt auf knapp 1800 m ü. M. durch atemberaubende Landschaften mit fantastischen Panorama-Ausblicken in der Bergwelt des «Jebel Harim». Ein garantiertes Highlight ist unsere anspruchsvolle Wanderung durch das Wadi Ain (Flussbett). → Wz 3-4 Std.

17. Tag: Kumzar

Mit einer traditionellen Dhow fahren wir zum Dorf Kumzar, welches nur per Boot zu erreichen ist. Die Einwohner der nördlichsten Siedlung des omanischen Festlandes unterscheiden sich in Sprache und Religion von den restlichen Einwohnern Musandams. Noch einmal schwimmen wir im kristallklaren Wasser. → Wz 1-2 Std.

18. Tag: Khasab - Dubai - Zürich

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Shiraz 1+1 Royal oder ähnlich
Kerman 1 Jahangardi oder ähnlich
Shahdad 1 Eco Camp/Zelt mit Dusche/WC
Mahan 1 Eyvan oder ähnlich
Minab 1 Jahangardi oder ähnlich
Bandar Abbas 2 Atilar oder ähnlich
Insel Qeshm 2 Eram oder ähnlich
Bandar Lengeh 1 Diplomat oder ähnlich
Jashak 1 einfaches Gästehaus mit Gemeinschaftsbad sowie evt. Mehrbettzimmer
Khasab 4 Atana Musandam ****
Hotelzuteilungen im Iran erfolgen kurzfristig, Hotelwechsel kommen häufig vor. 2- bis 4-Sterne-Hotels, nationale Klassifizierung.
Sabine Schneitter Reiseleiterin
Kundenbewertungen
Neue Reise Noch keine Bewertungen vorhanden
Bewertung abgeben
CHF 5370.-
Ansprechpartner Priska Rutishauser +41 (0)41 418 65 12
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Kultur

Anforderungsprofil

Wanderungen mittel, 1 bis 5 Std. Es wird nicht jeden Tag gewandert, viele Besichtigungen. Teils salzige, sandige, steinige «Wege» und Eselspfade, einige längere Auf- und Abstiege.

Info

Highlights

  • Wüste Lut - skurrile Kaluts im vor Jahrtausenden ausgetrockneten Binnenmeer.
  • Jashak Salzgletscher und Salzlandschaften: geologische Juwele entstanden durch enorme Trockenheit.
  • Musandam: wild zerklüftete Fjorde und reger Schmuggel in der ehemaligen Gewürzstrasse der Portugiesen.
  • Blaue Kuppeln, schneebedeckte Dreitausender, herzliche gastfreundliche Menschen.

Leistungen

  • Linienflug Zürich-Dubai-Shiraz und zurück inkl. Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft inkl. Vollpension, teilweise Picknick
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants, Visumgebühren
  • Wanderungen, Gruppentransfers, Fahrten in 4x4 in der Wüste Lut
  • Eintritte, Besichtigungen, Boots- und Dhow-Fahrten gemäss Programm
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung plus lokale englischsprechende Reiseführung
  • Ausführliche Reisedokumentation

Blog-Artikel die Sie interessieren könnten

SÜDIRAN & OMANISCHE EXKLAVE MUSANDAM - GROSSARTIG UND FASZINIEREND

Weitgehend unbekannt beherbergen der Südiran und die Omanische Exklave Musandam nebst...

Sabine Schneitter | 25.03.2019
Kommentare | 342 mal gelesen