Wanderferien Teneriffa Lanzarote

Inselwandern der faszinierenden Kontraste

Üppige Vegetation und grossartige Landschaften begeistern auf Schritt und Tritt im Wanderparadies Teneriffa. Die Möglichkeiten sind vielfältig - wir haben die schönsten ausgesucht. Auf Lanzarote faszinieren die Vulkane mit dem Wechselspiel der Farben, unter denen das Grün keineswegs fehlt. Das atlantisch ausgeglichene Klima und die einladenden Badegelegenheiten sind weitere Pluspunkte, die Ihre Ferien unvergesslich machen.

Reisedaten

Diese Reise ist momentan online nicht buchbar. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Mindestens 12, maximal 21 Teilnehmer/innen..

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich - Teneriffa Charterflug von Zürich nach Teneriffa und Transfer nach Puerto de la Cruz.

2. Tag: Höhenwanderung Herrliche Wanderung an den Hängen des Teide-Massivs. Besuch von La Orotava mit Blick auf das liebliche Tal. → Wz 2½ Std.

3. Tag: Blick ins Anagagebirge Durch typisch kanarische Terrassenfelder und auf schönem Pfad wandern wir zum kleinen Ort Afur. → Wz 3½ Std.

4. Tag: Eindrückliche Vulkanlandschaft

Tagesausflug nach Las Cañadas auf 2300 m ü. M., wo wir durch eine faszinierende «Mondlandschaft» mit unzähligen Vulkantrichtern wandern. → Wz 3 Std.

5. Tag: Einzigartiger Drachenbaum Besuch der Bergdörfer Masca und Icod de los Vinos. Wir wandern im wilden Tenogebirge mit weitem Blick auf ein zerklüftetes Bergpanorama. → Wz 2 Std.

6. Tag: Urtümlicher Nebelwald Im Nordosten sind die Berghänge mit dichten Lorbeerwäldern bewachsen. Wanderung zum malerischen Ort Punta Hidalgo. Badegelegenheit. → Wz 3½-4 Std.

7. Tag: Zur freien Verfügung

8. Tag: Inselwechsel Flug nach Lanzarote.

9. Tag: Blühendes «Tal der Palmen» Wir wandern ins fruchtbare «Tal der 1000 Palmen» und besichtigen die vulkanischen Höhlen Cuevas de los Verdes. → Wz 2 Std.

10. Tag: Weinbaugebiet La Geria Faszinierendes Weinbaugebiet mit typischem Trockenfeldbau. → Wz 3 Std.

11. Tag: La Graciosa - die Anmutige Ausflug zur Insel La Graciosa und Wanderung zu einem der unberührtesten Strände der kanarischen Inselwelt. → Wz 3 Std.

12. Tag: Nordküste Lanzarote Wanderung durch eine ockerfarbene Hügellandschaft nach Teguise, alte Hauptstadt von Lanzarote. → Wz 3 Std.

13. Tag: Vulkanlandschaft Feuerberge Eindrückliche Montañas del Fuego - smaragdgrüne Lagune El Golfo. → Wz 2 Std.

14. Tag: Zur freien Verfügung

15. Tag: Lanzarote - Teneriffa - Zürich Rückflug oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Puerto de la Cruz 7 Sol Costa Atlantis ****
Costa Teguise 7 Teguise Playa ****
Rüdiger Otto Reiseleiter
Helene Gehri Reiseleiterin
Kundenbewertungen
Info
4.6
Wanderferien Teneriffa Lanzarote
67 Bewertungen
Bewertung abgeben
auf Anfrage
Ansprechpartner Nicole Jäger +41 (0)41 418 65 37
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Wanderungen mittel, 2 bis 4 Std., auf Teneriffa oft schmale, steinige Bergpfade, auf Lanzarote meist Küstenwanderungen mit einigen Auf- und Abstiegen. Einer der Abstiege dauert ca. 3 Stunden.

Info

Highlights

  • Ausflug zur kargen und doch lieblichen Insel La Graciosa.
  • Besichtigung der Fundación César Manrique.
  • Schöne Badegelegenheiten im tiefblauen Meer.

Leistungen

  • Charterflug Zürich-Teneriffa und zurück, sowie Inlandflüge
  • Flughafentaxen und Ticketgebühren
  • Unterkunft inkl. Halbpension plus
    5 Mahlzeiten
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Wanderungen, Begleitbus
  • Bootsfahrt nach La Graciosa
  • Eintritte und Besichtigungen
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Ausführliche Reisedokumentation

Reiseleitung

Helene Gehri I Rüdiger Otto


Blog-Artikel die Sie interessieren könnten

Filmreif – Naturschauspiel im Nordatlantik

Gewaltig und sanft, üppig und karg, romantisch und kühl: Die Landschaft auf den Kanarischen Inseln...

Lea Isaak | 13.12.2016
Kommentare | 1197 mal gelesen

La Gomera - Die magische Insel der Wanderer

Über die Entstehung der eigenartigen geologischen Beschaffenheit dieser kleinen Insel mit ihren sehr...

Verena Lobenwein | 05.09.2018
Kommentare | 567 mal gelesen