Bewertung: 4.3

6 Bewertungen

Auf dieser begleiteten Veloreise fahren wir durch die westliche Kapprovinz, die sich durch eine einmalige landschaftliche Vielfalt auf kleinem Raum auszeichnet. Vom Indischen Ozean radeln wir zu den Elefanten im Addo-Nationalpark, durch grüne Urwälder an der Küste, zu den Straussenfarmen in der Halbwüste, von der Einsamkeit der Swartberge in die Weingebiete und nach Kapstadt.

Webcode: 682

12 Tage ab CHF 2490.-

Ihre Reisedaten

19.12.2022

30.12.2022

ab CHF 2600

Reise buchen

23.01.2023

03.02.2023

ab CHF 2490

Reise buchen

06.02.2023

17.02.2023

ab CHF 2490

Reise buchen

20.03.2023

31.03.2023

ab CHF 2490

Reise buchen

23.10.2023

03.11.2023

ab CHF 2490

Reise buchen

06.11.2023

17.11.2023

ab CHF 2490

Reise buchen

20.11.2023

01.12.2023

ab CHF 2490

Reise buchen

18.12.2023

29.12.2023

ab CHF 2590

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Mindestens 8, maximal 15 Teilnehmer/innen.

Programm als PDF
  • Elefantenparadies: Addo-Nationalpark.
  • Lebhaftes Kapstadt und Kap der Guten Hoffnung.
  • Weltbekannte Weingegend um Robertson und Stellenbosch.
  • Kompetente deutschsprechende Reiseleitung.

Meistens Natur- und Nebenstrassen. Mittlere Kondition nötig.

Info

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Port Elizabeth – Fahrt zur Dungbeetle River Lodge

Nach einer Zwischenlandung in Johannesburg erreichen Sie Port Elizabeth. Nach der Begrüßung durch Ihren Reiseleiter führt ein kurzer Transfer zu Ihrer Lodge. Übernachtung dort für 2 Nächte. Der Nachmittag ist zur Entspannung da. Wer mag, kann von der Lodge aus eine kleine Radtour mit dem Reiseleiter unternehmen.

2. Tag: Safari im Addo Nationalpark

Ein ganz besonderes Erlebnis der Reise! Nach dem Frühstück geht es im offenen Landrover auf Safari. Man kann Elefanten, Steppenzebras sowie verschiedene Antilopenarten sehen und mit etwas Glück auch Büffel, Spitzmaulnashörner und Löwen. Ebenso beeindruckend ist die reichhaltige Vogelwelt, inklusive dem Strauss. Unterwegs halten Sie an Aussichtspunkten und gehen auch mal mit den Rangern auf kurze Pirsch im Busch. Zur Mittagszeit sind Sie zurück in der Unterkunft. Sie können am Pool entspannen, eine weitere kleine Velotour unternehmen oder von der Lodge aus eine Bootsfahrt unternehmen und einen Sundowner auf den höchsten Sanddünen der Gegend geniessen (fakultativ).

3. Tag: Tsitsikamma Nationalpark

Ein Transfer führt Sie über Humansdorp an den Anfang der Gardenroute. Auf einer ruhigen Nebenstrasse geht es per Velo zunächst auf dem Küstenplateau entlang, bevor es auf Waldwegen ins Stormsrivertal hinabgeht. Mit etwas Glück kann man den Knysna Loerie sehen, eine einheimische Papageienart. → 58 km I 470 Hm, Teer/Piste

4. Tag: Nature's Valley

Weiter geht es mit dem Velo in den nahegelegenen Tsitsikamma Nationalpark. Dort unternehmen Sie eine einstündige Wanderung zur Mündung des Stormsriver. Anschliessend geht es zurück auf das Küstenplateau. Etwas später erkunden Sie den Urwald im Bloukrans Tal und erreichen einen Aussichtspunkt oberhalb von Nature´s Valley. Einer der schönsten und einsamsten Strände der Gardenroute lädt zum Baden ein. Übernachtung in Plettenberg Bay. → 59 km I 715 Hm, Teer

5. Tag: Wanderung auf der Robberg Halbinsel & Radtour Knysna – Sedgefield

Am Vormittag unternehmen Sie auf der geologisch interessanten Robberg Halbinsel bei Plettenberg Bay eine schöne Wanderung mit beeindruckenden Fernsichten auf die Tsitsikammaberge und das Meer (2 h). Mittags besuchen Sie den Ort Knysna, schön an der gleichnamigen Lagune gelegen. Auf der alten Kapstrasse radeln Sie zum Homtinifluss. Unter dem schattigen Blätterdach der Urwaldbäume geht es auf der anderen Seite wieder hinauf. Grüne Wiesen bieten ideale Bedingungen für die Milchwirtschaft. Beeindruckende Ausblicke gibt es auf die bis 1600 m hohen Outeniqua Berge. Am späten Nachmittag sind Sie in einem stilvollen Gästehaus 4* in George zu Gast. → 35 km I 387 Hm, Teer/Piste

6. Tag: George - Oudtshoorn

Nach dem Transfer über den Montagu Pass (745 m) führt die Radstrecke ins Landesinnere. Traumhafte Ausblicke zurück zur Küste und eine wundervolle Vielfalt an Protea und Erikaarten belohnen für die Fahrt. Rasch bekommt die Landschaft ein anderes Bild. Von der immergrünen Küste geht es in die von Sukkulenten bewachsene Kleine Karoo (Trockene Weite). Sie durchradeln die „Pferdeschlucht“, bevor Sie mittags zu einer Straussenfarm kommen. Nach einem Lunch und einer Führung, bei der Sie mehr über die Zucht dieser bis zu 2m hohen Vögel erfahren, kommen Sie zu einem schönen Gästehaus. Der Pool lädt zur Entspannung ein. Abends veranstaltet der Gastgeber ein traditionelles Barbeque. Zarte Steaks vom Strauss dürfen da nicht fehlen.→ 60 km I 340 Hm, Teer/Piste

7. Tag: UNESCO-Welterbe Swartberge

Kurzer Transfer zu den beeindruckenden Kango Tropfsteinhöhlen. Nach der Besichtigung geht es mit dem Velo erst auf Asphalt, später auf Piste an fruchtbaren Obst-, Straussen- und Tabakfarmen vorbei. Nach einem Lunch in Oudtshoorn geht es nachmittags mit dem Reisefahrzeug durch die Weite der Kleinen Karoo nach Montagu, einem kleinen Städtchen mit reizvollen Häusern im Kolonialstil. Ihr heutiges Hotel 4* ist im 50er Jahre Stil erbaut, und wer mag, kann auf einer Fahrt mit einem originalen Cadillac den Ort und die Umgebung erkunden. → 29 km I 180 Hm, Teer/Piste

8. Tag: Montagu - Robertson

Die enge Kogmanskloof Schlucht durchschneidet die Langeberge und Sie erreichen die Weinregion im Breedetal. Die blühenden Jacaranda Bäume, Rosen und Bougainvillea sind eine farbige Pracht zwischen den Weingütern. Mit einem Picknickkorb geht es auf eine entspannte Bootsfahrt auf dem Breedefluss, dabei kann man den leckeren Wein geniessen. Dann sind es nur noch 15 km bis zum schönen Gästehaus in Robertson. → 61 km I 405 Hm, Teer

9. Tag: Kleinmond - Gordons Bay

Eine zweistündige Fahrt bringt Sie wieder ans Meer, in den Ferienort Kleinmond. Die gute Strasse führt am Fusse des Kogelberg Massivs nach Betty´s Bay. Hier besuchen Sie eine Kolonie von afrikanischen Pinguinen. Diese und auch die dort lebenden Klipschliefer sind nicht scheu. Die Radstrecke am atlantischen Ozean entlang der False Bay bietet traumhafte Ausblicke bis zum Tafelberg und Kap der Guten Hoffnung. Die Südlichen Glattwale (Oktober & November) und Kap Ohrenrobben sind häufig zu sehen. Gegenüber des Gästehauses Manor on the Bay 4* liegt der windgeschützte Badestrand. → 51 km I 560 Hm, Teer

10. Tag: Kap der guten Hoffnung

Auf dem Weg auf die Kaphalbinsel haben Sie die einmalige Möglichkeit, im Rahmen einer Tour durch mehrere Townships, ein von AFRICAN BIKERS unterstütztes Kindergarten-Projekt im Stadtteil Khayelitsha zu besuchen, dabei bekommt man einen tieferen Einblick in die Sozialstrukturen und lernt die Herausforderungen Kapstadts kennen. Weiter geht es an der False Bay entlang zum Kap der Guten Hoffnung. Sie besteigen die Räder und radeln auf der Westseite der Kap Halbinsel wieder zurück nach Kapstadt, unterwegs machen Sie ein Picknick. Die Küstenstrasse über Chapman’s Peak und Hout Bay gilt zu Recht als eine der atemberaubendsten Strecken in Südafrika, nicht umsonst findet hier jährlich das populäre Cape Town Cycle Tour Radrennen mit über 35.000 Teilnehmern aus aller Welt statt. → 52 km I 600 Hm, Teer

11. Tag: Berühmter Tafelberg

Morgens besuchen Sie den Kirstenbosch Garden, einer der berühmtesten Botanischen Gärten der Welt. Anschliessend wandern Sie, wenn es die Wetterlage zulässt, auf das Wahrzeichen der Stadt, den Tafelberg (4 h). Die Aussicht auf das 1000 m tiefer gelegene Kapstadt ist atemberaubend. Hinunter geht es wieder mit der Seilbahn. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, kann auch mit der Bahn hinauffahren. Eine Erkundungstour zu Fuss führt Sie zu den Hauptsehenswürdigkeiten: Paradeplatz, Burg, Stadthalle, Greenmarket Square, Parlamentgarten, Natur – und Kunsthistorisches Museum sowie Malaienviertel. → Wz 4 Std.

12. Tag: Individuelle Rückreise

Je nach Abflugzeit gibt es noch die Gelegenheit zum Einkaufen auf einem der vielen Märkte. Auch ein Besuch des Two Oceans Aquariums oder von Robben Island lohnen sich, bevor Sie zum Kapstädter Flughafen fahren, wo diese schöne Reise endet.

 

Programmänderungen vorbehalten!

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Diverse11Diverse***-****
Sie übernachten in charmanten Lodges und stilvollen Gästehäusern.
  • Unterkunft inkl. 11 x Frühstück, 4 x Picknick, 1 x Abendessen
  • Transfers, Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Begleitfahrzeug mit Mitfahrgelegenheit
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Flug

Die Flüge sind nicht eingeschlossen. Gerne buchen wir diese für Sie.

Richtpreis: CHF 1200.

Partnertour

In Zusammenarbeit mit einem ausgewählten Partner

Reiseleitung

Deutsch sprechende Reiseleitung

Alternative 18-tägige Veloreise Gardenroute

Beitrag in der NZZ vom 08.02.2018

https://www.baumeler.ch/fileadmin/Kundenbereich/PDF/Presseberichte/NZZ_Suedafrika_8.Feb.18.pdf

Detailprogramm bestellen:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Offerte anfragen:

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Wandern Wandern & Natur Velo
Sort by