jetzt Buchen NEU

Vom Tegernsee zum Gardasee

Abwechslungsreiche Mountainbike-Reise

Die Route über das Zillertal nach Sterzing verläuft auf leichten bis mittelschweren Wegen durch grandiose und abwechslungsreiche Landschaften. Das Klima wird milder, die Landschaft teils lieblicher. Es erwartet Sie eine Woche genussvolles Mountainbiken, von der traditionellen bayrischen Kultur über die Tiroler Gastfreundlichkeit zur italienischen Lebensart.

Reisedaten

Wir bieten dieses Jahr keine Abreisen mehr an. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Mindestens 4 Personen.Anreise jeden Samstag.

Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise

Anreise nach Kreuth am Tegernsee, eine Stunde südlich von München gelegen.

2. Tag: Kreuth - Mayrhofen

Sie biken gemütlich entlang der Weissach bis es stetig bergauf geht über den 941 Meter hohen Achenpass an die Grenze zu Österreich. Weiter folgen Sie dem Achensee durch die tirolerische Landschaft. Ab Jenbach fahren Sie durch das einmalige Inntal bis nach Mayrhofen. → 80 km I Hm ↑ 800

3. Tag: Mayrhofen - Sterzing

Der heutige Höhepunkt ist die Überquerung des Alpenhauptkamms. Sie haben die Wahl zwischen einer gemütlichen Variante vom Schlegeis-Stausee durch das Pfitscher Tal hinab ins malerische Sterzing. Die längere Variante beginnt ab Mayrhofen und führt der Ziller entlang hinauf auf den Schlegeisspeicher und zum Naturpark Zillertal bevor es ebenfalls hinunter nach Sterzing geht.

→ 45 km I Hm ↑ 500 / 65 km I Hm ↑ 1600

4. Tag: Sterzing - Brixen

Auf dem Eisacktal-Veloweg erreichen Sie Mauls. Hier beginnt der Anstieg bis zum Valser Joch. Geniessen Sie die herrliche Aussicht auf die Pfunderer Berge und die Zillertaler Alpen. Nach einer kurzen Abfahrt über Spinges folgen Sie dem Fluss Eisack nach Brixen. → 45 km I Hm ↑ 1300

5. Tag: Brixen - Bozen

Nach einem längeren Anstieg bis nach St. Andrä bringt Sie die Seilbahn auf den Brixner Hausberg, die Plose. Geniessen Sie den Panoramablick bevor Sie Ihre Abfahrt mit Sicht auf die bekannte Geislergruppe ins Villnösstal wagen. Nochmals erwartet Sie ein kurzer Anstieg. Ihr Tagesziel ist das idyllische Bozen. → 60 km I Hm ↑ 1200

6. Tag: Bozen - Trient

Die Seilbahn bringt Sie auf den Kohlern. In stetigem Bergauf erreichen Sie Deutschnofen, auf dem Hochplateau des Regglsberg gelegen. Der Weg führt Sie auf der Trasse der alten Fassatal-Bahn über eine kurze Abfahrt zurück ins Etschtal. Gemütlich biken Sie dem Etappenziel Trient entgegen. → 85 km I Hm ↑ 1000

7. Tag: Trient - Riva del Garda

Auf der letzten Biketour heisst es nochmals kräftig in die Pedale steigen. Anfangs geht es bergauf nach Sardagna und weiter über die Passstrasse des Monte Bondone. Nach einer weiteren Steigung geht es rasant hinab zum Gardasee. → 55 km I Hm ↑ 1020

8. Tag: Individuelle Rückreise

Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!

8 Tage p.P. ab auf Anfrage
Ansprechpartner Melanie Unternährer +41 (0)41 418 65 72
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur

Anforderungsprofil

Mittel bis anspruchsvoll, mind. 45 km, max. 85 km. Die Route verläuft auf leichten bis mittelschweren Wegen. Aufstiege werden teilweise mit Seilbahnen überbrückt. Die Tour ist für jedermann mit einer guten Grundkondition geeignet.

Highlights

  • Jenbach zwischen den Ausläufern des Karwendel- und Rofangebirge.
  • Bekannte Weinbaugebiete um Kaltern und Tramin.

Leistungen

  • 3-Sterne Hotels
  • Kostenloser Parkplatz
  • Gepäcktransport (1 Stück pro Person)
  • Seilbahnen in Brixen, Bozen, Trient
  • Transfer im Zillertal
  • GPS-Tracks
  • Routen- und Kartenmaterial
  • Service-Hotline

Verpflegung

Frühstück

Tourenstart/-Ziel

ab Kreuth/bis Riva del Garda

Übernachtungsorte

Kreuth, Mayrhofen, Sterzing, Brixen, Bozen, Trient, Riva del Garda

Kurtaxen zahlbar vor Ort.