Ausbildung bei Baumeler Reisen

Lernen ist hier facettenreich

Drei Jugendliche absolvieren zurzeit bei Baumeler Reisen ihre kaufmännische Berufslehre: Nadine Emmenegger (3. Lehrjahr), Christa Birrer (2. Lehrjahr) und Arpita Gisler (1. Lehrjahr) standen Red und Antwort.

Habt Ihr hier Eure Traum-Lehrstelle gefunden?

Wir haben uns alle sehr darüber gefreut, als wir den Bescheid erhielten, dass wir die Auserwählten sind. Jeden Morgen kommen wir gerne ins Büro und sind deshalb überzeugt, dass wir hier unsere Traum-Lehrstelle gefunden haben. 

Wie sieht ein Lehrlings-Tag bei baumeler aus?

Wir können sehr selbständig arbeiten. Uns werden Touren anvertraut, für die wir alle Leistungsträger wie Hotel, Transfer, usw. organisieren. Wir beantworten telefonische Anfragen und tätigen Buchungen. Dann gibt’s saisonale Aufgaben: Ende September haben wir etwa die Katalogproduktion abgeschlossen, dann steht der Verkauf im Vordergrund.

Wie werdet ihr intern betreut?

Wir zirkulieren von einer Abteilung zur andern und stehen dort jeweils in der Obhut einer Ausbildnerin. Diese geben uns ihr umfangreiches Wissen und ihre Erfahrung weiter.

Was ist das Beste an eurer Lehrstelle?

Für eine kaufmännische Ausbildung ist es hier sehr facettenreich. Was ich besonders schätze, ist der telefonische Kontakt zu den Kunden. Auch der ÜK-Unterricht ist interessant, wir erfahren dort viel über andere Länder, fremde Kulturen. Davon profitieren wir beruflich wie persönlich. 

Was bedeutet ÜK?

Überbetrieblicher Kurs. Das sind Schultage, während derer die Lernenden der Zentralschweizer Tourismusbranche zusammenkommen und zu Destinationen, Flugverkehr etc. unterrichtet werden. Das ist besonders spannend.

Gelangen Lob und Tadel von baumeler-Kunden bis zu Euch?

Ja, da kommt schon mal eine Bemerkung, wenn wir am Telefon nett und kompetent beraten. Zufriedenheit oder Kritik spricht auch aus den Fragebogen, welche uns die Kunden zurückschicken.

Könnt Ihr Euch als Jüngste im Mitarbeiterkreis einbringen?

Wir fühlen uns sehr wohl in diesem Team, da alle sehr nett, offen und hilfsbereit sind. Die Erwachsenen nehmen uns ernst und wir können gut zusammenarbeiten. An Team-Sitzungen können wir Einfluss nehmen und Anregungen platzieren. 

Was ist das Wichtigste bei der täglichen Arbeit?

Dass wir unsere Termine einhalten, präzise arbeiten und bei jedem Schritt genau überlegen. Die Verantwortung, gerade im Kontakt mit Kunden, ist uns stets bewusst. 

Welches ist Eure Traum-Destination?

Nadine: Atemberaubende Landschaften trifft man überall... besonders die Rocky Mountains, Skandinavien und die Alpen faszinieren mich.
Christa: Südamerika. Die uralten Traditionen und Bräuche erleben und die endlosen, brasilianischen Sandstrände geniessen...
Arpita: Schweden und Schottland möchte ich unbedingt bereisen. Die saftig grünen Wiesen und die Landschaft verzaubern mich sobald ich nur ein Foto sehe...

Interesse an einer Lehrstelle bei Baumeler Reisen?