Partnerschaft mit myclimate

 

Klimaneutral unterwegs


Drei von vier baumeler-Gästen haben letztes Jahr den freiwilligen Klimaschutzbeitrag bezahlt und ihre Reise somit klimaneutral gestaltet. Sie haben dafür gesorgt, dass wichtige Klimaschutzprojekte notwendige Unterstützung erhalten haben. Gemeinsam haben wir 2018 über 1‘300 Tonnen CO2 kompensiert.

Der vollständige CO2-Ausstoss jeder baumeler-Reise wird individuell anhand wissenschaftlicher Kriterien und statistischer Erfahrungswerte von myclimate berechnet. Man sieht den Anteil des Klimaschutz-Beitrages jeweils individuell in der Buchungsmaske unserer Reisen.  Diese Klimafranken sind zweckgebunden für Klimaschutz und werden im Auftrag der Baumeler Reisen AG in drei Projekte investiert.

Ihr Beitrag zum Klimaschutz…

Baumeler unterstützt drei Projekte welche 2018 über 1‘300 Tonnen CO2 eingespart haben:

•     Unterhalt eines Waldreservats im Schweizer Jura

•     Weniger Abholzung des Regenwaldes dank effizienten Kochern in Kakamega, Kenia

•     Sauberes Trinkwasser für Schulen und Haushalte durch Filtersysteme in Uganda

… und den UNO-Entwicklungszielen

Unsere Gelder werden zweckgebunden für den Klimaschutz eingesetzt und erfüllen die höchsten Standards. Klimaschutz hat oft aber auch einen sehr positiven sozialen Effekt. Unsere Projekte tragen zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der UN bei. Das heisst, sie reduzieren nicht nur Treibhausgas-Emissionen, sondern tragen darüber hinaus zur sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Region bei, z. B. durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und der Verbesserung der Gesundheitssituation.

Urkunde Klimaneutrales Reisen

 

myclimate.org

Klimaschutzprojekte

Klimaschutzprojekt Kenia
Klimaschutzprojekt Schweiz
Klimaschutzprojekt Uganda