Günstige Elektrovelos

FLYER C8.1 Next Generation

 

Jahrgang 2017, Tiefeinsteiger

 

>> für nur CHF 2860 (Neupreis CHF 3699)

 

Das Modell besticht durch seinen tiefen und bequemen Einstieg, den weichen Sattel, der Stabilität, der enormen Reichweite und Leistung. Es ist das meist verkaufte Modell der Marke FLYER.

Baumeler Reisen verkauft Ende Oktober 2017 die gesamte Elektroveloflotte der Modelle FLYER C8.1 Baujahr 2017. Unsere FLYER sind von April bis Oktober im Einsatz. Nach einem gründlichen Service können die E-Bikes ab dem 20. November 2017 von unseren Kunden zu obigen Sonderkonditionen erworben und bei der Baumeler-Velowerkstatt, Schwimmbadstrasse 4, in 5210 Windisch bezogen werden.

 

 

Ausstattung:

    • Shimano Nexus Premium 8-Gang Nabenschaltung
    • Motor: Panasonic Mittelmotor 36 V 350 W, 25 km/h
    • Schwalbe Marathon Plus Bereifung
    • Felgenbremsen
    • Faltpedalen Akku 36 Volt/15 Ah (540 Wh) und Ladegerät
    • 1 Jahr Garantie
    • Jahresservice
    • Gepäckträgertasche (Occasion)
    • Trinkhalter mit Bidon
    • Grösse XS - L
    • Farbe schwarz

       

     

    >> Bestellformular


    E-Bike Technikkurse - Testen Sie den FLYER

    Testen Sie das Elektrovelo FLYER Modell 2017 C8.1 Next Generation an einem unserer E-Bike Technikkurse:

    • 19.04.2017 Heidiland, CHF 80 pro Person
    • 28.04.2017 Windisch, CHF 60 pro Person
    • 04.05.2017 Herzroute, CHF 80 pro Person


    Lernen Sie das attraktive Fortbewegungsmittel kennen und perfektionieren Sie Ihren Fahrstil. Sie erhalten hilfreiche Tipps im Umgang mit dem Elektrovelo von unseren erfahrenen Reiseleitern. Begleiten Sie uns auf der Entdeckung interessanter Ecken der Schweiz und erleben Sie die Natur vom E-Bike aus.

    Mehr Informationen unter:
    www.baumeler.ch/reise/e-bike-technikkurs-850

    Monika Kalbermatten - Spezialistin Ferner Osten

    "Gut erinnere ich mich an meinen ersten Flug nach Japan vor dreissig Jahren. Dieser dauerte 24 Stunden. Heute ist die Insel in knapp 12 Stunden erreichbar. Geheimnisvoll und fremd ist die Kultur Japans. Oft war ich nun schon dort und jedes Mal denke ich, jetzt beginne ich das Land zu verstehen. Weit gefehlt. Immer gibt es wieder Überraschendes."