Holland

Von Basel nach Amsterdam

Einmalige Veloreise durch eine besonders eindrückliche Landschaft.

Auf unserer rund 1000 Kilometer langen Reise besuchen wir viele gepflegte Winzerdörfer im Elsass, überqueren die waldreichen Vogesen, die abwechslungsreiche Hügellandschaft des Saarlandes, tauchen ein in die Vulkaneifel und nähern uns in Riesenschritten den niederen Landen bis zum Ziel Amsterdam. Kulturelle Kleinode und kulinarische Akzente unterstreichen diese herrliche Reise vom Rhein zu den zahlreichen Nebenflüssen wie Mosel, Kyll, Rur, Maas, Waal und wieder zum Rhein.

Anforderungsprofil

Info

Hügeliges Gelände in den Vogesen, im Saarland und in der Eifel. Vorwiegend flach in den Niederlanden, dann aber oft windexponiert. Abwechslungsreiche Etappen. Durchschnittliche km-Leistung ca. 77 km (mind. 55 km, max. 92 km).

26 Bewertungen

15 Tage ab CHF 3960.-

Ihre Reisedaten

07.09. - 21.09.2024 Sa - Sa CHF 3960.-

Highlights

  • Colmar, Trier, Amsterdam - bezaubernde Städte.
  • Weinberge im Elsass und an der Mosel.
  • 1000 km auf wunderschönen FLYER-Strecken.

Reiseprogramm


1. Tag: Basel - Colmar Individuelle Anreise nach Basel. Der Einstieg ist flach und gemütlich. Der Rhein ist unser Begleiter bis zur ehemaligen Festungsstadt Neuf-Brisach. Wenig später erreichen wir Colmar, die Hauptstadt der elsässischen Weine. Das Altstadtviertel Klein-Venedig mit den Fachwerk- und Renaissancehäusern und den blumengeschmückten Plätzen lädt zum Verweilen und Staunen ein. → 78 km


2. Tag: Elsass Mitte Wir besuchen in Colmar den berühmten Isenheimer Altar. Danach führt unser Weg auf der elsässischen Weinstrasse durch viele gepflegte Winzerdörfer, wo auch kulinarische Gaumenfreuden zelebriert werden. In Ribeauvillé ist Mittagspause. Nach einer beschwingten Nachmittagsroute übernachten wir in Obernai.→ 65 km


3. Tag: Elsass Nord Saverne, unser heutiges Ziel, war einst ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der römischen Zeit. Der über 300 km lange Marne-Rhein-Kanal wurde 1853 fertig gestellt und durchfliesst die Stadt. Entlang seinen Ufern wurden aus ehemaligen Treidelpfaden ideale Velowege. → 60 km


4. Tag: Plan incliné und Vogesen Der Marne-Rhein-Kanal weist uns den Weg bis nach Arzviller, wo sich das imposante Schräg-Schiffshebewerk «Plan incliné» befindet. Seit 1969 überwindet «der Fahrstuhl der Schiffe» 45 m Höhendifferenz in vier Minuten. Dank der Unterstützung unseres Elektromotors überwinden wir die Höhenzüge der Vogesen fast so elegant wie das Schiffshebewerk. Wir übernachten am Fusse der Citadelle de Bitche, eine mittelalterliche Burg, die von Vauban zur Festung umgebaut wurde. → 84 km


5. Tag: Maginot-Linie Das Panzerfort der Maginot-Linie in Simserhof ist eine gut ausgerüstete Festungsanlage. Wir überqueren diese Linie und die Landesgrenze. Saarland, das kleinste Bundesland von Deutschland, überrascht durch seine abwechslungsreiche Landschaft. Der Veloweg führt der Blies entlang bis fast nach Homburg, wo wir übernachten. → 65 km


6. Tag: Saarland Der Auftakt beginnt frisch und fröhlich: wir besuchen die Buntsandsteinhöhlen, die direkt unter dem Schlossberghotel liegen. Danach lassen wir uns von der Natur inspirieren und geniessen die sanft hügelige Topographie. → 55 km


7. Tag: Trier und die Mosel Der Hochwald mit seinen über 700 m hohen Gipfeln grüsst von weitem. Wir überqueren diesen Teil des Hunsrücks mit schwungvoller Leichtigkeit, denn ab Hermeskeil fahren wir auf dem gut ausgebauten Ruwer-Hochwald-Radweg, einem ehemaligen Bahntrassee Richtung Mosel bis nach Trier. Wir übernachten gleich neben der berühmten Porta Nigra. → 78 km


8. Tag: Vulkaneifel

Trier ist die älteste Stadt Deutschlands. Noch viele gut erhaltene Baudenkmäler zeugen von der über 2000 Jahre alten römischen Kultur. Heute können sie einen Gang langsamer schalten und die alteste Stadt Deutschlands, Trier, gemütlich zu Fuss kennenlernen. Die sportliche Alternative mit E-Bike führt der Mosel entlang ins Kylltal Richtung Vulkaneifel.→ 70-92 km


9. Tag: Von der Eifel zum Hohen Venn Der Kyllradweg ist unser Begleiter bis zum neuen Bypass Radweg, der die Verbindung zum Vennbahn Radweg herstellt. Diese Vennquerbahn wurde 1912 eröffnet und wurde 1981 eingestellt. Wir profitieren positiv davon und durchqueren den deutschsprachigen Osten von Belgien. Kurz vor Monschau wechseln wir zum Rurufer, wo der Vennbahnradweg uns fast bis zum Hotel begleitet. → 82 km


10. Tag: Nordeifel Monschau liegt im Tal der Rur. Nach dem morgendlichen Aufstieg überqueren wir ein aussichtsreiches Plateau und tauchen dann wieder hinunter zur Rur, die nun gemächlich durch Nordrhein-Westfalen fliesst. Elegant durchqueren wir Düren und Jülich, die das Tor zur Nordeifel bilden. → 85 km


11. Tag: Limburg

Heute wechseln wir gleich zweimal die Grenzen und kommen mit einer Fähre auf das andere Flussufer, wo wir die flachen Landschaften geniessen. → 92 km


12. Tag: Niederrhein Ein grosses Stück dem Ziel entgegen: über «Berg en Daal» überqueren wir in Nijmegen mit Hilfe des Snelbinders (Velobrücke) den Fluss Waal. Die Flyerfahrt auf dem Deich ist wohltuend friedlich:

Grasende Kühe und Schafe auf der einen Seite, schnatternde Gänse und andere Vögel auf der Flussseite. Unser Hotel, mitten in Obstplantagen mit Schwimmbad, lädt zum Entspannen ein. → 82 km


13. Tag: Utrecht bis Nordholland Utrecht liegt im Herzen der Niederlande und ist die kleinste Provinz mit der grössten Universität. Doch uns interessieren mehr die vielen gut ausgebauten Velowege entlang der unzähligen Wasserstrassen. Gepflegte Häuser mit wunderschönen Gärten begleiten uns bis ins Hauptziel unserer grossartigen Reise: Amsterdam. → 92 km


14. Tag: Amsterdam Wir tauschen unsere Flyer gegen ein Boot und geniessen die vielen Wasserwege, die durch Amsterdam fliessen. Auf einer gemütlichen Grachtenfahrt lassen wir uns von der herrlichen Kulisse beeindrucken und gehen zu Fuss auf Entdeckungstour.


15. Tag: Amsterdam - Zürich Zeit zur freien Verfügung am Vormittag und danach Bahnfahrt in die Schweiz oder individuelle Verlängerung.


Inbegriffen

  • Bahnfahrt ab Amsterdam - Basel in der 2. Klasse inkl. Sitzplatzreservation
  • Unterkunft inkl. Halbpension und Welcomedrink
  • Weinprobe zu einem Essen
  • Getränke und Snacks auf den Touren
  • Eintritte und Besichtigungen gem. Programm
  • baumeler-Chauffeur mit Begleitfahrzeug und Mitfahrgelegenheit für 2 Personen
  • Ausführliche Reisedokumentation
  • baumeler-Reiseleitung

Unterkunft

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Colmar1Mercure****
Obernai1Jardins Adalric***
Saverne1Europe***
Bitche1Du Relais***
Homburg1Schlossberg****
Wadern1Dagstuhlerhof ***
Trier2Ante Porta***
Monschau1MH Michels****
Hückelhoven1Friends***
Walbeck1Haus Deckers***
Ochten 1Fruitpark & Spa****
Amsterdam2NH City Centre****

Reiseleitung

Manon Wild

Manon Wild

Reiseleiterin

Abfahrt: 07.09.2024

Mehr

Kontakt und Buchung

Livia Stirnemann

Livia Stirnemann

Bei weiteren Fragen bin ich gerne für Sie da!

041 418 65 77 livia.stirnemann@baumeler.ch
07.09. - 21.09.2024 Sa - Sa CHF 3960.-

Reiseprogramm bestellen

Meine Interessen