Deutschland

Von Hamburg nach Sylt

Von der Hansestadt zur faszinierenden Inselwelt der Nordsee

«Inseln wie Träume im Nebel auf dem Meer», so bezeichnete Theodor Storm die Halligen. Auf unserer einzigartigen Strecke von Hamburg nach Sylt durchfahren wir eine grandiose Landschaft, Nordseebäder mit maritimen Flair wechseln sich ab mit historischen Städtchen, sowie reetgedeckten Kapitäns- und Fischerhäusern. Geführte Wattwanderung im UNESCO-Wattenmeer, die grüne Insel Föhr, Marsch und Geest, Pharisäer und Friesentorte überraschen uns auf dieser aussergewöhnlichen Velotour.

Anforderungsprofil

Info

Flaches Gelände ohne wesentliche Höhenunterschiede auf verkehrsarmen Strassen oder Velowegen. Je nach Wetter Gegendwind. Teilweise mehrmaliges Auf- und Absteigen, da Schafzäune auf den Velowegen.

23 Bewertungen

10 Tage ab CHF 4700.-

Ihre Reisedaten

20.06. - 29.06.2025 Fr - So CHF 4700.-

Highlights

  • Der faszinierende Hafen in der Hansestadt Hamburg.
  • Die grüne Insel Föhr und die malerische Insel Amrum.
  • Unvergessliches Erlebnis einer geführten Wattwanderung!
  • Sylt - die grösste Nordfrieische Insel.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich - Hamburg

Flug in die mehr als 1000 Jahre alte Hansestadt. Einen ersten Eindruck erhalten wir auf einer Hafenrundfahrt. Die historische Speicherstadt, das Herzstück des Welthafens und die riesigen Containerterminals und Schiffe sind faszinierend. Wir übernachten direkt am Hafen. Ein imposantes Kulturdenkmal ist die 2016 fertiggestellte Elbphilharmonie, deren Glasfassade an Segel, Wasserwellen oder Eisberge erinnert. Es gibt in Hamburg immer wieder etwas zum Entdecken. Abend zur freien Verfügung.


2. Tag: Hamburg - Glückstadt

Viele reetgedeckte Kapitäns- und Lotsenhäuser stehen im ehemaligen Elbfischerdorf Blankenese. Kleine Fachwerkhäuser mit wunderschönen Blumengärten säumen unsere Veloroute entlang der Elbe. In Wedel gönnen wir uns den ersten Kaffeehalt am idyllischen Jachthafen. Durch die Lage am historischen Ochsenweg lebte hier die Tradition des sogenannten Ochsenmarktes bis zum Jahr 2019. Über alte Drehbrücken und kleine Sperrwerke erreichen wir Glückstadt. Die kleinen verträumten Gassen im pittoresken Städtchen verzaubern uns. → 71 km


3. Tag: Glückstadt - Büsum

Wir verlassen den Lauf der Elbe, fahren durch Köge und auf Dämmen durch eine von der Nordsee geprägte wunderschöne Landschaft. In Brunsbüttel bestaunen wir den Schiffsverkehr und die Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals, der meistbefahrenen künstlichen Wasserstrasse der Welt. Wir fahren durch eine abwechslungsreiche Landschaft, die durch den Übergang von Marsch und Geest geprägt ist. Vor Büsum erreichen wir wieder die Nordseeküste, wo der Sanddorn in goldgelbem Orange leuchtet und Kibitzrufe zu hören sind. Ursprünglich war das maritime Seebad Büsum eine Insel, heute liegt der Hafenort direkt an der Nordsee. → 80 km


4. Tag: Rundtour Büsum

Unterwegs bestaunen wir das Eidersperrwerk, das grösste deutsche Küstenschutzbauwerk. Vorbei am Katinger Watt, das zum EU-Vogelschutzgebiet gehört, erreichen wir das malerische Tönning mit dem historischen Hafen. Ein Besuch des Wattforums entführt uns in den spannenden Lebensraum zwischen Salzwiesen, Wattboden und Nordsee, wo mehr als 10000 Tier- und Pflanzenarten leben. Statt Velotour kann man einfach im Strandkorb entspannen, die gesunde salzige Luft einatmen und durch die verkehrsfreie Flaniermeile schlendern. → 62 km


5. Tag: Büsum - Föhr

In den Werken friesischer Künstler spiegeln sich die Stimmungen und Schönheiten dieser herrlichen Landschaft wieder. Gemütlich pedalen wir in die Holländerstadt Friedrichstadt. Religiös verfolgte Niederländer fanden hier anfangs 17.Jh. eine neue Heimat. Nach einem Bummel entlang der malerischen Grachten und prächtigen Giebelhäuser fahren wir per Bus nach Dagebüll. Unterwegs Halt beim Roten Haubarg, einem historischen Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert. Von diesen riesigen Höfen existieren nur noch ca. 45. Mit der Fähre erreichen wir die grüne Insel Föhr im Wattenmeer und unser schönes Wellnesshotel direkt am langen Sandstrand. Von hieraus schweift der Blick weit hinaus auf die Nordsee und die Halligwelt – ein besonderer Ort, um die Sorgen des Alltags für eine Weile hinter sich zu lassen. → 45 km


6. Tag: Amrum

Wir fahren mit der Fähre auf die Insel Amrum, die als landschaftlich vielseitigste der Nordfriesischen Inseln gilt. Mit dem Velo erkunden wir die Insel mit ihren alten Seeheilbädern und bewundern den berühmten Kneipsandstrand. Dieser ist vermutlich Amrums grösste Attraktion mit 15 Km Länge und bis zu 2 Km Breite. Im Meer und auf den vorgelagerten Sandbänken im Bereich des Nationalparkes leben Seehunde, Kegelrobben und Schweinswale. Mitten im wunderschönen Dorf Nebel stehen die älteste Windmühle Schleswig-Holsteins und die prächtige Kirche St. Clemens (13.Jh.). Die kleinen gemütlichen Cafés locken mit der berühmten Friesentorte und weiteren köstlichen Süssigkeiten. → 28 km


7. Tag: Wattwanderung

Das grösste Wattenmeer der Welt erwartet uns. Das Watt setzt sich aus Sand-, Schlick- und Mischwatt zusammen und ist von zahlreichen Prielen durchzogen. Die Einzigartigkeit dieser Landschaft mit seinen tierischen Bewohnern erleben wir bei einer geführten naturkundlichen Wattwanderung auf Föhr (es ist auch eine kürzere Wattwanderung möglich, damit mehr Zeit auf Föhr bleibt). Statt Wattwandern lockt ein Spaziergang am Strand oder eine schöne Velofahrt auf Föhr auf eigene Faust oder ein gemütlicher Strandkorb. → 25 km Velo, Wz 1-3 Std.


8. Tag: Föhr - Husum

Abschied von Föhr, letzte Fährfahrt und bereits sind wir auf dem Velo Richtung Husum unterwegs. Wunderschöne Fahrt der Küste entlang, wo sich die Weisswangengänse sammeln. Grüne Deiche, duftende Salzwiesen, wogende Felder und fruchtbares Marschland, damit punktet die Halbinsel Nordstrand. Die «graue» Stadt präsentiert sich als farbiges und kulturell lebhaftes sehr hübsches Städtchen. Schloss Husum, das Theodor Storm Museum, der historische Marktplatz und ein eindrücklicher Hafen erwarten uns. → 56 km


9. Tag: Sylt

Mit dem Zug über den Hindenburgdamm erreichen wir Sylt, auch Königin der Nordsee genannt. Sie ist die grösste Nordseeinsel mit einer ungewöhnlichen Form und vielen Gesichtern. Ist Sylt Mythos, Kult oder Legende? Unsere letzte Velotour führt uns entlang des Naturschutzgebietes Rantumbecken. Eine grosse ornithologische Artenvielfalt lässt unsere Herzen höher schlagen. Wir radeln entlang des Wattenmeers bis zum ehemaligen Fischerdorf Morsum, das eines der ersten Siedlungsgebiete der Friesen im 9. Jh. auf Sylt war. Die erhaltenen alten Kapitänshäuser in Keitum sind mehr als einen Blick wert. Wanderdünen, hohe Kliffs, lange Strände und Hünengräber wechseln sich ab. Das prickelnde Klima der Nordsee ist ein Genuss. Bummeln durch Westerland oder ein letzter Strandspaziergang? Zurück über den Damm verbringen wir die letzte Nacht in Husum. → 40 km


10. Tag: Hamburg - Zürich

Am Vormittag bleibt noch Zeit für die idyllische Altstadt Husums oder um einige Sehenswürdigkeiten auf dem interessanten Kulturpfad zu entdecken. Bahnfahrt nach Hamburg und Rückflug nach Zürich oder individuelle Verlängerung.



baumeler-Leistungen

  • Flug Zürich - Hamburg und zurück
  • Unterkunft inkl. Halbpension und Welcomedrink
  • Trinkgelder in Hotels/Restaurants
  • Getränke und Snacks auf den Touren
  • Gruppentransfers/Bahnfahrten gemäss Programm
  • Fährfahrten
  • Reisegepäckbeförderung
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Geführte Wattwanderung
  • Hafenrundfahrt in Hamburg
  • baumeler-Chauffeur mit Begleitfahrzeug
  • baumeler-Reiseleitung

Unterkunft

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Hamburg 1Hafen Hamburg****
Glückstadt1Anno 1617***
Büsum2Lighthouse Hotel & Spa****+
Wyk auf Föhr3Upstalsboom Wellness Resort Südstrand****
Husum2Best Western Plus Theodor Storm****
Das Hotel in Büsum liegt direkt an der Nordsee. Auch das Hotel auf Föhr liegt in direkter Lage am weissen Südstrand mit Blick auf die Nordsee. 2000 m² grosse Wellnesslandschaft eilun spa über zwei Etagen mit Meerblick.

Reiseleitung

Ruth Pool

Ruth Pool

Reiseleiterin

Abfahrt: 20.06.2025

Mehr

Kontakt und Buchung

Nicole Bühlmann

Nicole Bühlmann

Bei weiteren Fragen bin ich gerne für Sie da!

041 418 65 73 nicole.buehlmann@baumeler.ch
20.06. - 29.06.2025 Fr - So CHF 4700.-

Reiseprogramm bestellen

Meine Interessen